Montag, 11. Dezember 2017

Léon & Claire - Er fand sie im Licht | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das Bloggerportal Team und dem cbt Verlag :)

Buch: Léon & Claire - Er fand sie im Licht
Autorin: Ulrike Schweikert
Verlag: cbt Verlag
Seitenanzahl: 444 Seiten
Form des Buches: Gebundene Ausgabe
Preis: 16,99 €
Erscheinungstermin: 27.November.2017


Düstere Katakomben, geheimnisvolle Magie und eine große Liebe

Claire glaubt ihre große Liebe Léon, den Jungen aus der dunklen Welt der Katakomben unter Paris, für immer verloren. Da bekommt sie von einer alten Frau einen geheimnisvollen Stein, den nur Léon ihr geschickt haben kann. Claire spürt, dass er lebt – und spürt die magische Verbindung. Doch die Spur des Steins führt ins Leere. Gleichzeitig kreuzt Cato, der unheimliche Onkel ihres Erzfeindes Adrien, immer wieder Claires Weg. Steht er in Verbindung mit den mächtigen Zauberern des Lichts und der Schatten? Und kann Léon sich jemals aus der dunklen Welt befreien? Verzweifelt versuchen Léon und Claire, in der Stadt der Lichter einen Weg zueinander zu finden. Liebe ist Magie, doch ist sie stärker als die Magie des Schattens? (Quelle: amazon.de)

Ich finde das Cover sehr schlicht, aber trotzdem besonders. Der goldene Ring, auf weißen Hintergrund, der verschnörkelte Titel, sehr passend und ähnlich Band 1 gegenüber. Gefällt mir richtig gut.

Auch wenn ich mit dem Schreibstil von der Autorin anfänglich nicht so gut klar kam, hat mich Band 1 dann doch neugierig zurückgelassen. Sodass ich Band 2 unbedingt haben wollte. Und jetzt nach Band 2 muss ich sagen, es hat mich auch nicht so richtig umgehauen.
Ich kann es gar nicht richtig beschreiben. Ich habe den Sinn an den Vergangenheitsrückblicken nicht verstanden, auch wenn es interessant war, Léons Vergangenheit zu durchleuchten. Aber es hat mir jetzt nicht die Gegenwartsgegebenheiten erklärt.
Für mich hat sich die Geschichte gezogen, obwohl es von Handeln nur so gewimmelt hat. Trotzdem hat mir irgendwie das Gefühl gefehlt. 
Die Handlungen an sich waren aber gut durchdacht und sehr interessant gestaltet.
Nach der ausschweifenden Suche, hätte ich mir ein "längeres" Ende gewünscht, oder das es spektakulärer wäre. Aber vielleicht widerspricht es einer Geschichte für Jugendliche, dass ich jetzt aber nicht beurteilen kann.
Um jetzt auch noch etwas über die Charaktere zu sagen: Wo Léon in Band 1 sehr undurchschaubar gewirkt hat, war er jetzt viel offener, oder es kam mir nur so vor. Claire dagegen wirkt nun viel angespannter und entschlossen. Gleichzeitig hat sie sich stark verändert und überzieht das Vertrauen ihrer Eltern und auch das ihrer Freundin.
Der Schreibstil ist wieder sehr einfach und man kann die Geschichte recht flüssig lesen.
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, aber es fehlte mir einfach was. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich andere Erwartungen an Geschichten habe und mir Bücher, die für jüngere konzipiert sind, einfach nicht mehr liegen. Aber das ändert auch nichts an meiner Bewertung, weil die Geschichte an sich sehr interessant ist und ich deren Verlauf hingefiebert habe. Deswegen gebe ich der Geschichte auch 
/5 Sternen.



Danke an das Bloggerportal.de Team und dem cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Sonntag, 10. Dezember 2017

Manche Bücher sind besser, als andere | #sundaystories #8

Haay :),
ich hätte gerne gesagt, dass ich euch heute einen Stil für Sundaystories hätte, aber das habe ich leider nicht. Deswegen nehme ich nochmal dieses Muster her, damit es nicht ausfällt.




Also drei Bücher vorgenommen und zwei davon geschafft, also eigentlich gar nicht so schlecht ☺️ Royal - Eine Liebe aus Samt und Léon & Claire - Er fand sie im Licht habe ich geschafft, Coldworth City ist wieder aufgeschoben.
>> Royal - Eine Liebe aus Samt | Valentina Fast
>> Léon & Claire - Er fand sie im Licht | Ulrike Schweikert


Coldworth City wird wohl dieses Jahr nichts mehr, aber dafür dann nächstes Jahr. Aber diese Woche werden wir Darker lesen und danach werde ich endlich die Götterleuchten Reihe beginnen.  
>> Darker | E.L. James
>> Götterleuchten-Reihe | Jennifer L. Armentrout


Wie viele Bücher habt ihr diese Woche gelesen?

Lg Jeanne Dawn

Freitag, 8. Dezember 2017

Nur noch ein einziges Mal | Rezension




Buch: Nur noch ein einziges Mal
Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv Verlag
Seitenanzahl: 407 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 14,95 €
Erscheinungstermin: 10.November.2017



Eine Achterbahn der Gefühle

Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht … (Quelle: amazon.de)

Ich mag das Cover. Die Blüten zerbrechen, was eigentlich ganz gut zur Geschichte passt. Sonst hat es diesen typischen Stil, wie man bei Colleen Hoover immer findet, was mir immer sehr gut gefällt.

Immer wieder ist Colleen Hoover für eine Überraschung gut. Bei ihr erwarte ich immer schwerwiegende Themen und das in eine wirklich tolle Geschichte verpackt. Auch hier ist die Geschichte wieder unglaublich gut geschrieben, aber die Thematik ist doch etwas anderes. Auch das "typische" Happy End fehlt, auch wenn ich es trotzdem als Happy End bezeichne.
Auch erkenne ich die Intention, die die Autorin vermitteln wollte und das es schwerer ist, als man denkt. 
Die Charaktere sind sehr ausdrucksstark, was in ihrem Handeln und Gefühlen sehr gut zur Geltung kommt. Auch die schwere Entscheidung, die die Protagonistin treffen muss, hat mir im Herzen wehgetan.
Ich liebe ihre Geschichte und hat mich gefreut, dass ich wieder darin eintauchen durfte.
Der Schreibstil ist sehr spannend und aufregend, was einen gefangen hält, bis du die letzte Seite ausgelesen hast. 

Das Buch ist eine absolute Kaufempfehlung von mir. Deswegen kann ich dem Buch auch nur 
/5 Sternen geben.

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Das Ende eines Buches | Gedankenkarussell #6

Haay :),

ich habe euch vorletzte Woche von dem Anfang des Buches erzählt, was ich davon halte. Um das nun auch abzurunden, muss ich euch natürlich auch vom Ende eines Buches erzählen.

Vorab möchte ich euch aber fragen, wie muss für euch ein Ende aussehen?

Montag, 4. Dezember 2017

Fighting to be free - Nie so begehrt | Rezension



Buch: Fighting to be free - Nie so begehrt
Autorin: Kirsty Moseley
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenanzahl: 464 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €
Erscheinungstermin: 13.November.2017


Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart. (Quelle: Amazon.de)

Das Cover lehnt sich an den ersten Band an, was mir daher gut gefällt. Der Titel ist diesmal auf Türkisen Hintergrund und die Blüten in Lila an zwei Ecken. Aber auch hier fehlt mir der Bezug zum Inhalt.

Nach dem Ende von Band 1 habe ich mit vielem gerechnet und es ist auch eingetroffen. Jamie hat ohne Ellie keinen Sinn empfunden, auf der richtigen Seite zu stehen. So hat er das Geschäft von Brett übernommen und führt die Unternehmen. Ellie wohnt mit ihrem Verlobten in London, als sie die schrecklichen Nachrichten bekommt. Sofort fliegt sie nach Hause, um sich um ihre Schwester zu kümmern. 
Wie es der Zufall möchte, treffen Jamie und Ellie wieder aufeinander. Und damit rückt Ellie in den Fokus der Aufmerksamkeit von Jamies Feinden.
Die Liebesgeschichte nimmt eher im zweiten Teil des Buches an Fahrt auf, aber auch vorher ist es nicht langweilig. Es ist trotzdem interessant, weil wir Teile von Jamies Leben mitbekommen, sowie auch Ellies schwere Zeit, die sehr schwer für sie ist.
Mich hat die Geschichte gepackt und habe auch anfänglich die eine oder andere Träne verdrücken müssen. Der Schreibstil ist sehr ergreifend und ich habe mit den Charakteren von Anfang an mitgefiebert.

Ich fand Band 2 jetzt nicht schlechter, als Band 1, aber auch nicht überragend besser, dass ich jetzt uneingeschränkt die fünf Sterne geben kann. Es war sehr geprägt von dem, was Ellie zurück gebracht hat und was Jamie nun tut. Aber auch schwere Entscheidungen, die einem vieles abverlangen. Wut und Trauer, aber auch Liebe sind so deutlich erkennbar und habe mir ein Happy End für sie gewünscht. Am Ende wurde es noch mal spannend und manche Entscheidung hätte ich nicht erwartet, aber das Ende besänftigt mich. Das war schon wieder viel zu viel fürs Fazit, also gebe ich dem Buch einfach 

/5 Sternen, weil ich es genauso gut finde, wie Band 1, aber es fehlte vielleicht das kleine Etwas. Aber ich kann es wärmstens empfehlen.

Sonntag, 3. Dezember 2017

16 Bücher 😱 | Lesemonat November 2017

Haay :),

jetzt habe ich gesehen, dass ich den Oktober gar nicht als Lesemonat verfasst habe ☺️ passiert.

Wollen wir uns aber heute mit dem Lesemonat November beschäftigen und was soll ich sagen: Es ist wirklich gut gelaufen. 15 Bücher. Zwar wieder hin und wieder ein E-Book oder ein Reread, aber wenigstens lese ich wieder. Und dann habe ich auch noch solch spannenden, aufregenden Bücher herausgesucht, die mir viel Freude bereitet haben. Aber auch das eine oder andere schwache Buch.

Aber beginnen wir mal am Anfang.

Berühre mich nicht | Laura Kneidl
Ich brauchte meine gefühlten 100 Seiten, aber dann war ich hin und weg. Inzwischen mag ich Sage, als auch Luca sehr gerne.

Gefangener der Sinne, Sengende Nähe | Nalini Singh (rereads)
Ich liebe die Reihe und möchte sie nach und nach rereaden. Also sind immer mal wieder Bücher dieser Reihe in meinen Lesemonaten.

Dragon Night | G. A. Aiken
Ich hatte es mal angefangen, hatte aber mein direktes Interesse wieder verloren gehabt. Jetzt habe ich es nachgeholt und es hat mich doch überrascht. Aber auch die Reihe gefällt mir richtig gut.

Diamond Men - Mr. Monday | Shana Gray
So kurzes Buch, dass ich noch keine Meinung darüber bilden konnte, aber die anderen Teile stehen schon auf meinem SUB, also nur eine frage der Zeit, bis ich sie auch lese.

Ruf der Vergangenheit | Nalini Singh (reread)
Habe ich schon oben erwähnt. Rereads sind toll.

Fighting to be free - Nie so geliebt | Kirsty Moseley
Nachdem so viele das Buch toll fanden, musste ich es nun auch lesen. Ich bin zwar jetzt nicht total geflasht, aber es hat mir gefallen. Ich musste mir dann auch sofort Band 2 kaufen, auch wenn ich es nicht sofort lesen konnte.

Tall, Dark & Dangerous - Stark genug | M. Leighton
Ich bin ehrlich, so toll fand ich es jetzt nicht, aber das Ende hat mich dann irgendwo besänftigt. Aber diese Gefühlslosigkeit hat mich echt geschockt.

Loving Clementine
Ich dachte erst, ich würde mit diesem Buch weitermachen, wo ich beim vorherigen aufgehört habe, aber es hat sich um 180 Grad gedreht und es hat mir noch richtig gut gefallen.

Bossman | Vi Keeland
Das Buch war nun nicht so intensiv, wie manch andere Büro Liebe, aber es war trotzdem süß, sehr gefühlvoll und hat mir richtig viel Spaß gemacht. Chase muss man einfach ins Herz schließen, also kann ich mich gar nicht schlecht dazu äußern.

Fighting to be free - Nie so begehrt | Kirsty Moseley
Nachdem ich dann die drei Bücher zuvor beendet hatte, konnte ich mich endlich an Band 2 von Fighting to be free machen und auch dies hat mich nicht richtig flashen können. Es ging mir zu wenig um die Liebesbeziehung, auch wenn es in ihrer Situation vielleicht auch nicht angebracht war. Aber es hat mir persönlich einfach was gefehlt.

Nur noch ein einziges Mal | Colleen Hoover
Mal ein etwas andere Buch von Colleen Hoover und auch dieses gefällt mir richtig gut. Die Rezension kommt dann auch bald online 🙂

Royal - Ein Leben aus Glas, Royal - Ein Königreich aus Seide, Royal - Ein Schloss aus Alabaster, Royal - Eine Krone aus Stahl | Valentina Fast (reread)
Ich hatte unglaublich Lust dazu, die Reihe zu rereaden und diese Woche kommt noch endlich das erste Taschenbuch signiert bei mir an 😍 Da freue ich mich schon total drauf. Ich lese nun Band 5 und es ist genauso spannend, wie beim ersten Lesen.

Das war es dann auch von mir. Die Bücher, die nicht oben auf dem Bild zu sehen sind, sind E-Books. Es ist halt schwer, mehr als ein E-Book auf ein Bild zu bekommen, daher kann man es doch nachvollziehen.

Wie sah denn euer Monat aus?
Bis Bald
Jeanne Dawn

Aufwühlend ?! | #sundaystories #7

Haay :),
ich hätte gerne gesagt, dass ich euch heute einen Stil für Sundaystories hätte, aber das habe ich leider nicht. Deswegen nehme ich nochmal dieses Muster her, damit es nicht ausfällt.




Also ich bin enttäuscht von mir. 4 Bücher in einer Woche. Hab ich eigentlich nichts zu meckern und wenn dieser Blogpost online geht, auch das fünfte Buch beendet. Weil ich enttäuscht von mir, ist ganz einfach erklärt. Es sind rereads. Ich hatte total Lust die Royal - Reihe von Valentina Fast zu rereaden und da bin ich gerade dabei. Aber es hindert mich auch daran, die Bücher zu lesen, die ich eher lesen sollte. Hatte aber nicht sollen sein, vielleicht schaffe ich es nächste Woche.
>> Royal-Reihe von Valentina Fast (Band 1-5)


Ich nehme mir einfach mal vor, Léon & Claire - Er fand sie im Licht von Ulrike Schweikert zu lesen. Den sechsten Band der Royal-Reihe von Valentina Fast und dann vielleicht endlich Coldworth City.
>> Coldworth City | Mona Kasten
>> Léon & Claire - Er fand sie im Licht | Ulrike Schweizer
>> Royal - Reihe von Valentina Fast (Band 6)


Wie viele Bücher habt ihr diese Woche gelesen?

Heute Abend kommt dann mein Lesemonat zum November online, wenn es euch interessiert :)
Lg Jeanne Dawn

Freitag, 1. Dezember 2017

Fighting to be free - Nie so geliebt | Rezension




Buch: Fighting to be free - Nie so geliebt
Autorin: Kirsty Moseley
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenanzahl: 528 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €
Erscheinungstermin: 12. Juni.2017



Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie -- und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben? Bei einem Mann, der das Leben eines anderen auslöschte … (Quelle: Amazon.de)

Das Cover ist recht schlicht in rot gehalten und den Blüten? an zwei Ecken. Und der Titel dann in die Mitte, ohne Protagonisten im Hintergrund. Schön ist es zwar, aber nicht wirklich passend zum Inhalt.

Ich bin ganz voreingenommen an die Geschichte herangegangen, weil es in Social Media Kanälen recht interessant dargestellt wurde. Anfänglich habe ich ein paar Seiten gebraucht, um hereinzukommen, weil der Prolog schon sehr ausdrucksstark ist. Aber nicht schlecht, nur deutet schon viel an, wo die Probleme in der Vergangenheit liegen. 
Aber so länger die Geschichte geht, so mehr wünsche ich mir auch, dass Jamie und Ellie ihr Happy End bekommen. Ich bin immer noch erstaunt, wie stark Ellie ist. Aber Jamie tut mir anfänglich richtig leid, weil er wieder dahinein gezogen wird, wo her nicht mehr zurück wollte. Trotzdem muss er vorerst in einem Haus wohnen, wo es kriminell zugeht. Später wird er dann auch wieder in sein altes Leben gezogen. An seiner Seite ist Ellie und als sie nach und nach immer mehr von seiner Vergangenheit erfährt, steht sie ihm trotzdem bei.
Die Sympathiepunkte, die Jamie bei mir gesammelt hat, hat er am Ende leider wieder verloren, aber es gibt nun mal auch einen Band 2, wo wir dann hoffentlich ein Happy End bekommen.
Trotzdem haben mir die Charaktere sehr gefallen, weil sie sehr ausdrucksstark sind und trotzdem noch jugendlich, weil sie es auch sind. 
Der Schreibstil ist sehr spannend geschrieben und hat mir richtig gut gefallen. Sie hat die Charaktere sehr lebhaft beschrieben und nicht übertrieben. Einen Sinn für Humor darf natürlich nicht fehlen.

Wegen dem Ende gebe ich dem Buch aber nur 
/5 Sternen, ansonsten hat mir das Buch richtig gut gefallen.

Mittwoch, 29. November 2017

Es tut mir leid | Kurze Information #1

Haay :),

heute habe ich leider keinen Blogpost für euch. Es läuft privat gerade wieder hoch und runter und schwebe in einer Sekunde auf dem Totalen Hoch und freue mich, wo ich dann paar Minuten später wieder auf den Boden der Tatsachen lande. Was dazu führt, dass mein heutiger Tag, wo ich eigentlich an diesen und anderen Blogposts arbeiten wollte, nicht so gelaufen ist, wie ich geplant habe. Daher gibt es heute keinen Blogpost von mir. Freitag gehts aber mit der Rezension zu Fighting to be free - Nie so geliebt von Kirsty Moseley weiter :)

Bis Bald,
Jeanne Dawn

Montag, 27. November 2017

Ruf der Vergangenheit | Rezension







Buch: Ruf der Vergangenheit
Autorin: Nalini Singh
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 416 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch | E-Book
Preis: 9,95 € | 8,99 €
Erscheinungstermin: 11.März.2011






Dev Santos findet eine bewusstlose Frau vor seiner Haustür. Als sie aufwacht, stellt er fest, dass sie eine Mediale ist. Katya hat ihr Gedächtnis verloren. Das Einzige, woran sie sich erinnert, ist der Auftrag, den sie von einem Unbekannten erhalten hat: Sie soll Dev Santos töten. Dieser Auftrag ist ihr so tief ins Bewusstsein eingeprägt, dass es ihre ganze Kraft kostet, sich dagegen zu wehren. Doch was geschieht, wenn sie diesen Kampf irgendwann verliert? Dev entwickelt unerwartet tiefe Gefühle für die hübsche Mediale. Kann er Katya helfen und mit ihr gemeinsam denjenigen finden, der es auf sein Leben abgesehen hat? (Quelle: Amazon.de)

Ich bin ganz verliebt in die Cover dieser Bücherreihe. Ich liebe die Gestaltung, wo die Gestaltwandler so vortrefflich abgebildet werden, und das nicht ohne ihre tierische Seite zu verbergen.

Auch wenn ich alle Bände auf seine Art mag und sehr empfehlen kann, hat man natürlich seine Lieblinge. Dev und Katja gehörten nicht dazu. Aber bei diesem Lesen sind mir Aspekte aufgefallen, die mich positiv überrascht haben. Gleichzeitig haben sie mit leid getan, weil ihr Schicksal sie zusammenbringt, aber auch wieder auseinander zu reißen droht.
Die Liebesbriefe am Anfang vieler Kapitel haben mir sehr gut gefallen, und die Berichterstattungen haben am Anfang keinen richtigen Bezug zum Buch. Zum Schluss bin ich nicht viel schlauer gewesen. Aber das stört mich weniger.
Der Schreibstil ist wie immer besser geworden und die Charaktere sind außergewöhnlicher, was die Geschichte spannender macht. Und das Ende ist so schön, dass ich auch ein paar Tränen verdrücken musste.

Ich gebe dem Buch 
/5 Sternen, weil ich die Reihe einfach toll finde. Ich habe nichts dagegen, wenn man dieser Reihe noch mehr Aufmerksamkeit schenken würde :)

Sonntag, 26. November 2017

Ein sehr kleiner Durchhänger | #sundaystories #6

Haay :),
dann beginnen wir heute mal mit den #sundaystories :) Beginne aber mit der Zählung, wo ich mit Wochendurchblick aufgehört habe. Aber der Verlauf des Blogposts bleibt diese Woche aber nochmal enthalten.




Meine Liste an Büchern, die ich geschafft habe, sind nur Fighting to be free - Nie so begehrt und Nur ein einziges Mal. Also man merkt schon, dass ich die Woche wieder einen kurzen Durchhänger hatte, aber es ist halb so schlimm, wenn ich nicht in die nächste Leseflaute rutsche.
>> Fighting to be free - Nie so begehrt | Kirsty Moseley
>> Nur noch ein einziges Mal | Colleen Hoover


Wenn ich mir jetzt wieder Coldworth City vornehme, wie wahrscheinlich ist es, dass ich nach dem Buch greife? Also mal schauen. Dann möchte ich Léon & Claire - Er fand sie im Licht lesen, worauf ich mich schon freue. Gleichzeitig möchte ich jetzt unbedingt die Royal-Reihe von Valentina Fast rereaden :)
>> Coldworth City | Mona Kasten
>> Léon & Claire - Er fand sie im Licht | Ulrike Schweizer
>> Royal - Reihe von Valentina Fast


Wie viele Bücher habt ihr diese Woche gelesen?
Lg Jeanne Dawn

Freitag, 24. November 2017

Sengende Nähe | Rezension







Buch: Sengende Nähe
Autorin: Nalini Singh
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 417 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch | E-Book
Preis: 9,95 € | 8,99 €
Erscheinungstermin: 4.Oktober.2010






Obwohl sich Mercy, eine Wächterin der DarkRiver-Leoparden, schon lange nach einem Gefährten sehnt, wehrt sie sich mit Klauen und Zähnen, als der verführerische Riley Kincaid sie für sich zu gewinnen versucht. Auch wenn die Gefühle zwischen ihnen lodern, geraten der Wolf und die Wildkatze immer wieder aneinander. Doch als ein brillanter Forscher aus dem Territorium des DarkRiver-Rudels entführt wird, müssen Mercy und Riley zusammenarbeiten, um den jungen Mann zu finden. Und dabei entdecken sie, dass es sich durchaus lohnen kann, einander zu vertrauen ... (Quelle: Amazon.de)

Ich liebe diese Cover, die diese Gestaltwandlerseite der Protagonisten stilvoll in Szene setzen und daher passen sie auch perfekt dazu.

Beim ersten Lesen fand ich die Geschichte wichtig, aber jetzt nicht überragend. Als ich es jetzt wieder gelesen habe, habe ich mein Herz an Riley verloren. Die Entwicklung der Protagonisten ist ziemlich heftig, wenn man es betrachtet. Riley möchte gerne eine unterwürfige Wölfen, die zuhause mit den Jungen auf ihn wartet. Mercy braucht einen starken Leoparden, der es mit ihr aufnehmen kann, da sie selbst sehr dominant ist. Aber das Schicksal hat aber den Wolf und die Leopardin ausgesucht, dass sie perfekt zusammenpassen. Aber auch die Beiden bemerken es und sind hin und her gerissen, zumal sie beide auch Loyal ihrem eigenen Rudel gegenüber.
Aber ich liebe es, wie sie Beide bemerken, dass sie füreinander bestimmt sind und was sie glauben, aufgeben zu müssen.
Der Schreibstil hat mich abgeholt. Ich liebe die Reihe einfach.

Ich kann dem Buch nur 
/5 Sternen geben, weil die Protagonisten einfach ans Herz wachsen, die Geschichte voranschreitet, die Charaktere aus den ersten Bändern wie immer wieder auftauchen und die Gefühle Immer größer werden.

Mittwoch, 22. November 2017

Der Anfang eines Buches | Gedankenkarussel #5

Haay :),

kennt ihr das, ihr beginnt ein neues Buch und der Anfang haut euch nicht um? Woran liegt es? Gibt es überhaupt Gründe? Und noch entscheidender, muss der Anfang des Buches schon dazu da sein, um dich umzuhauen? Darauf möchte ich in diesem Blogpost eingehen und dann natürlich auch, wie es für mich ist.