Freitag, 20. April 2018

The Boxer | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das vorablesen.de Team und dem Forever Verlag :) - Bild von Amazon entnommen




Buch: The Boxer
Autorin: Piper Rayne
Verlag: Forever Verlag
Seitenanzahl: 248 Seiten
Form des Buches: e-Book
Preis: 4,99 €
Erscheinungstermin: 7.Mai.2018





Kann ein Bad Boy ein gebrochenes Herz heilen?

Nachdem ich herausgefunden hatte, dass mein Verlobter mich betrügt, ertränkte ich meine Sorgen in Wein und Eiscreme. Sechs Monate später überredeten mich meine Freundinnen dazu, mich wieder unter die Leute zu wagen. Sie schenkten mir einen Gutschein fürs Abenteuer-Dating. Ich war wenig begeistert, aber ich bin keine Frau, die einer Herausforderung aus dem Weg geht. Das war der Moment, in dem ich IHN traf. Lucas Cummings. Er war nicht der klassische reiche Junge, mit dem ich sonst immer ausging. Nein, er war der Typ tougher Bad Boy, vor dem jeder Vater seine Tochter warnen würde. Gekauft, dachte ich mir, genau das brauchte ich. Bis ich herausfand, dass Lucas so viel mehr als nur ein Boxer ist … (Quelle: Amazon.de)

Das Cover passt so gut zur Geschichte, wenn es auch nicht vorrangig ums Boxen geht. Aber ich finde es so schön, dass die Autorinnen, die Protagonisten so gut in Szene setzen, ohne zu aufdringlich zu wirken.

Ich habe Band 1 als eine Geschichte für zwischendurch bezeichnet und das kann ich auch für diese Geschichte sagen. Aber das meine ich absolut nicht negativ gemeint. Es ist eine schöne, unterhaltsame Geschichte für ein Mädchen, was misstrauisch dem anderen Geschlecht gegenüber ist und einem Mann, der auf den ersten Blick ein Bad Boy zu sein scheint. Zumindest ist das der Blick, den man als Boxer nun mal bekommt. Es ist viel ungesagtes und anfänglich scheint es auch nicht um Gefühle zu gehen, aber wenn wir mal ehrlich sind, war schon das erste Treffen energiegeladen und sehr unterhaltsam. Dann mischen wir noch die Freundinnen in die Gleichung und das Chaos und eine Humorvolle Geschichte ist geschaffen. Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, Thalia zu beobachten, wie sie einerseits total in sich zurückgezogen sein kann, aber gleichzeitig Lucas Vertrauen entgegen bringen kann, ohne nur mit der Wimper zu zucken. Aber auch die Art, wie sie verzweifelt ist, als es nicht mehr perfekt zu sein scheint, hat mir im Herzen leid getan, weil ich ihr nur das Beste wünsche.
Lucas dagegen ist undurchschaubar, was hinter seiner Vergangenheit steckt. Im größten Teil des Buches schien er mir so offen, wie selten ein Protagonist von Anfang an erscheint. Erst viel später kamen Zweifel auf, die sich schwer zerstreuen ließen. Aber da hat sich Lucas schon in mein Herz geschlichen und hat mich bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen.
Eine gute Mischung aus unterhaltsamen Charakteren, starken Protagonisten und der Funken Zweifel, die die Geschichte spannend macht. Eine schöne und sehr liebevolle Mischung und Entwicklung der Geschichte.

Ich kann diesem Buch uneingeschränkt die vollen 
/5 Sterne geben, weil es sehr schön geschrieben ist. Es ist unterhaltsam und die Charaktere sind einfach nur herzergreifend.



Danke an das vorablesen.de Team und dem Forever Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Montag, 16. April 2018

Bloodfire - Blood Destiny 1 | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das lovelybooks.de Team und dem lyx.digital Verlag :) - Bild von Amazon entnommen




Buch: Bloodfire - Blood Destiny 1
Autorin: Helen Harper
Verlag: lyx digital Verlag
Seitenanzahl: 251 Seiten
Form des Buches: e-Book
Preis: 6,99 €
Erscheinungstermin: 1.März.2018





Das Feuer in ihrem Blut brennt heiß!

Mackenzie Smith ist anders - schon ihr Leben lang. Als einziger Mensch wurde sie mitten im idyllischen Cornwall in einem Rudel Gestaltwandler aufgezogen. Doch auch wenn sich Mac nicht transformieren kann, etwas Seltsames fließt in ihrem Blut. Ihr feuriges Temperament und ihr Kampfgeist machen sie zu einer kühnen Kämpferin. Und dennoch ist ihre Präsenz in dem Rudel eine tödliche Gefahr für all seine Mitglieder: Denn sollte die Bruderschaft - die die Herrschaft über die Wandler innehat - jemals herausfinden, dass Mac ein Mensch ist, sind sie alle dem Tod geweiht. Da wird John, der Anführer ihres Rudels und Macs Ziehvater, brutal ermordet, - und plötzlich steht die junge Frau im Fokus der Bruderschaft. Allem voran dem Lord-Alpha Corrigan, dessen grünen Raubkatzenaugen keiner von Macs Bewegungen zu entgehen scheint ... (Quelle: 
Amazon.de)

Ich finde das Cover sehr schön von der Gestaltung her und auch die Teilung von oben die Protagonistin und unten der Tiger Kopf. Mich irritiert nur, dass es eigentlich nicht dem Protagonisten entspricht, was mich den Zusammenhang zur Geschichte nicht ganz sehen lässt. Aber vom Aussehen gefällt es mir sehr.

Die Idee der Geschichte hat mich unglaublich fasziniert. Mir kam es zwar ein wenig übertrieben vor, dass das Rudel in Gefahr ist, wenn ein Mensch von ihrer Existenz weiß, aber andere Welt, andere Regeln und daher dann für mich akzeptierbar. Daher war auch diese ganze Welt, anfänglich sehr schwer durchzublicken. Einerseits hat es mich fasziniert, wie die Strukturen aufgebaut sind, wie schwer das Leben eigentlich sein musste, besonders für Mackenzie, die augenscheinlich nur der Schwur schützt. Mir fällt es schwer zu verstehen, dass manche aus dem Rudel solch Probleme mit der Protagonistin haben. Nicht, weil sie ihre Fähigkeiten nicht zu schätzen wissen, sondern weil sie ein Mensch ist. Manche Charakter kann ich daher aus Prinzip nicht leiden und finde es schade, dass am Ende immer die schlechten Charaktere ein Stück vom Heim stehlen können.
Aber umso faszinierter bin ich von Corrigan, der einerseits so kalt wirkt und wütend auf alles. Gleichzeitig aber so viel durchgehen lässt, was Mackenzie anstellt. Besonders das sie nicht aufgeflogen ist, weil sie so gar nicht "tierisch" ist, außer was sie sich selber angeeignet hat.
Mackenzie ist stur, feurig und verbissen, wenn es um ihr Rudel geht. Sie hat immer ihre eigenen Pläne und lässt es sich sehr schwer gefallen, Geduld an den Tag zu legen.
Corrigan ist einerseits wütend auf die Protagonistin, aber auch fasziniert. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich denken, er weiß, dass Mackenzie kein Gestaltwandler ist und lässt es ihr durchgehen.
Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich erfrischend gewesen und hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, es zu lesen. Es war flüssig, sie hat richtig schönen Humor eingebracht, aber auch die Brutalität in Worte gepackt. Mir hat es richtig gut gefallen.

Ich habe dem Buch eine Chance gegeben, weil es um Gestaltwandler geht und es hat mich auch nicht enttäuscht. Es gab die Charaktere, die man auf den Tod nicht ausstehen kann und die Charaktere, die man einfach ins Herz schließen muss. Es ist für jeden Etwas dabei und mir hat es viel Spaß gemacht, es zu lesen. Deswegen kann ich dem Buch nur 
/5 Sternen geben.



Danke an das lovelybooks.de Team und dem lyx.digital Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Sonntag, 15. April 2018

Nur ein wenig übertrieben? - Kaufverbot für die Zukunft ?! | Neuzugänge März 2018

Haay :),

ich habe heute endlich meine Neuzugänge aus dem März für euch :) Ein wenig spät, aber lieber spät als nie. Ich halte es auch recht kurz :)


Ich finde auf diesem Bild sieht es schon so viel aus, aber ich muss ja auch noch die E-Books dazuzählen, die auf dem Bild nicht zu sehen sind 🙈

Um einmal kurz die Anordnung zu erklären: Der Stapel links ist von mir selbst gekauft und der Stapel rechts sind Bücher die mir zur Verfügung gestellt wurden. Danke dafür geht an das Lovelybooks.de Team, vorablesen.de Team und auch dem Kunstmannverlag.

1. Palace of Glass | C.E. Bernard
2. I knew u were trouble | Kami Garcia
3. Silberschwingen - Erbin des Lichts | Emily Bold
4. The Ivy Years - Bevor wir fallen | Sarina Bowen
5. Herz aus Schatten | Laura Kneidl
6. Die Stille meiner Worte | Ava Reed
7. Close to you | Isabell May
8. L.A. Lovestory - Melody & Scott (E-Book)
9. Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung | Stefanie Hasse

*Werbung, da mir zur Verfügung gestellt: (DANKE dafür)

10. Mach einen Strich | Keri Smith
11. Diamond Men - Versuchung Pur | Shana Gray
12. Fire & Frost - Vom Eis berührt | Elly Blake
13. Cold Princess | Vanessa Sangue
14. Dirty - In seiner Gewalt | Sarah Saxx
15. Bloodfire - Blood Destiny 1 | Helen Harper

Damit lasse ich euch mal zurück, denn 15 Bücher sind für mich auch eine Menge und deswegen habe ich mir erstmal Kaufverbot auferlegt, aber wie wir Leseverrückte kennen, wird das wohl nicht einzuhalten sein 🙈

Aber das werden wir dann im nächsten Neuzugänge Post stehen :)
Bis Bald
Jeanne Dawn

Freitag, 13. April 2018

Close to you | Rezension



Buch: Close to you
Autorin: Isabell May
Verlag: One Verlag
Seitenanzahl: 429 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,00 €
Erscheinungstermin: 23.Februar.2018


Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie schnell Anschluss. Vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Denn auch wenn der Junge mit dem Bad-Boy-Image sich ihr gegenüber kalt und distanziert gibt, hat er etwas an sich, das Violet auf magische Weise anzieht.  Aber soll sie sich wirklich auf ihn einlassen? Schließlich ist ihr Leben schon kompliziert genug. Doch ihr Herz sieht das scheinbar anders … (Quelle: Amazon.de)

Als ich das Cover im Internet gesehen habe, dachte ich, es wäre richtig weiß und dann mit der pinken Schrift ist dann ein schöner Hingucker und ein Blickfang. Aber in Wirklichkeit ist das weiß eher Cremefarben. Aber nicht schlecht, weil es dann doch anders ist, als manch anderes Cover. Die Figuren auf dem Bild zeugen davon, wie nahe sie sich sind, was ich jetzt nicht so mit der Geschichte assoziieren würde. Aber es gefällt mir trotzdem ganz gut.

Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut, weil ich die The Chosen One Bücher der Autorin gelesen habe und fasziniert davon war. Und jetzt Aiden und Violets Geschichte zu lesen, hat mich einerseits völlig fasziniert, weil es so anders war, als andere Geschichten, aber andererseits konnte ich es absolut nicht leiden, dass die Protagonisten sich scheinbar gar nicht wirklich näher kommen, bis es dann endlich am Ende richtig dazu kommt.
Ich kann zwar nachvollziehen, warum Aiden so distanziert ist, aber das würde ich jetzt nicht mit Aggression gleichsetzen, wie Aiden es getan hat. Wo Aiden eine dunkle Aura offen zur Schau trägt, ist Violet von ihrer Vergangenheit gezeichnet. Angst und Zweifel sind präsent. Aber auch naiv, aber sie sieht in Aiden etwas, was sie unweigerlich zu ihm hinzieht. Aber ich finde auch, Aiden hat diesen Charakterzug an sich, der sich ihrer annimmt und das gefällt mir. Aber beim Lesen muss man schon richtig aufpassen, um diese Stellen zu finden.
Wir erfahren nur aus Violets Sicht, was passiert und man hat schon das Gefühl, dass sie in manche Situation zu viel hineininterpretiert. Aber wenn man im Nachhinein darüber nachdenkt, ist es schon süß, wie aufmerksam Aiden war.
Auch wenn mir Gefallen hat, dass die Geschichte anders ist, weil es jetzt nicht so intensiv war, gefühlvoll, fehlt es mir dann doch irgendwo. Aber das Ende hat mir aber wieder sehr gut gefallen, weil da kam für mich das Gefühl überhaupt nicht mehr zu kurz und hat mich abgeholt. Was im Verlauf der Geschichte geschlummert hat, war dann überdeutlich zu fühlen und das hat mir richtig gut gefallen.

Auch wenn mich das Ende noch abholen konnte, kann ich dem Buch keine vollen Sterne geben. Aber ich finde die Geschichte ist anders. Es wird eine Spannung aufgebaut, die durchweg zu spüren ist und wenn man aufpasst, merkt man schon, dass die Gefühle da sind. Es ist einfach anders und damit überzeugt es mich.
Ich gebe dem Buch gerne 
/5 Sternen.

Mittwoch, 11. April 2018

Gleichbleibend ist doch gut, oder? | Lesemonat März 2018

Haay :),

ein wenig spät zeige ich euch meinen Lesemonat aus dem März. Nach acht Stunden PC sitzen, habe ich absolut keine Lust mehr, noch am Laptop zu schreiben. Nehmt es mir nicht übel.

Ich habe 9 Bücher geschafft :)

Als erstes habe ich Hot Cop | Samanthe Beck gelesen und ich muss sagen, ich habe ein wenig mehr erwartet. Schade, dass es mich nicht komplett vom Hocker reißen konnte.

Game of Passion | Geneva Lee war dagegen schon viel besser und auch besser als Band 1, aber es war immer noch nicht so überschwänglich gut, wo ich jetzt riesengroße Lust auf die Reihe bekommen hätte. Ich möchte aber die Auflösung wissen, weswegen ich auf jeden Fall beim Ball bleiben werde und Band 3 lese.

Age of Trinity - Silbernes Schweigen | Nalini Singh musste ich schon allein deswegen endlich lesen, weil es Ende Januar erschienen ist und ich die Reihe abgöttisch liebe. Diese Bücher haben mir die Liebe zu Gestaltwandlern entdecken lassen. Also eine absolut empfehlenswerte Reihe.

Fire & Frost - Vom Eis berührt | Elly Blake ist ein schönes Buch, wenn auch zwischenzeitlich etwas stillstehend in der Handlung. Aber mir hat die Idee der Geschichte sehr gut gefallen und auch die Handlung an sich, war wirklich unterhaltsam. Zumal ich nie wusste, wer jetzt wirklich auf welcher Seite steht.

Als nächstes habe ich Diamond Men - Versuchung Pur | Shana Gray gelesen und ich war dann doch überrascht, über die Wankelmütigkeit der Protagonistin, aber weniger überrascht um das Ende. Aber ein schönes Ende.

Dann habe ich auch endlich das Hörbuch Infernale | Sophie Jordan gehört, was mir dann doch mehr Spaß gemacht hat, als erwartet. Möchte dann nun auch irgendwann Band 2 lesen oder hören. Mal schauen, wie es sich ergibt.

Close to you | Isabell May ist eine schöne, leichte Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Ich mag die Autorin echt gerne und bin gespannt, was wir als nächstes von ihr lesen werden.

Als letztes habe ich Dirty - In seiner Gewalt | Sarah Saxx gelesen. Auch wenn es seine Stärken hat, hat es mich nicht komplett vom Hocker gerissen. Es war mein erstes Buch der Autorin und vielleicht sollte ich ein anderes Buch von ihr lesen. Mal schauen.

Das wars dann erst einmal von mir :)
Bis bald

Jeanne Dawn

Montag, 9. April 2018

Cold Princess | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das Lovelybooks.de Team und dem Lyx Verlag :)

Buch: Cold Princess
Autorin: Vanessa Sangue
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 352 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,90 €
Erscheinungstermin: 29.März.2018


Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt ...

Ich finde das Cover sehr schön schlicht und glänzt mit den wenigen glitzernden Details. Man kann sich natürlich streiten, wie wenig diese Details sind, aber ich finde schon, dass es recht wenig ist, wenn man es mit anderen Covern vergleicht. Mir gefällt es richtig gut.

Wenn ich am Anfang eines Buches eine Warnung lese, dass es ziemlich heftig und intensiv werden kann, dann erwarte ich das regelrecht. Wenn dies aber dann doch in einem Ausmaß bleibt, wo man denkt, so schlimm war es nicht, da bin ich einerseits erleichtert, dass es nicht so hart wurde, aber andererseits hatte man andere Erwartungen.
Saphira ist hart, unnahbar und sehr schwer einzuschätzen, weil sie eine Wand vor sich selber aufgebaut hat. Niemand kommt an sie heran. Bis Madox ihr unweigerlich immer näher kommt.
Madox dagegen hat ein eindeutiges Ziel, was er aber auch immer mehr aus den Augen verliert. Beziehungsweise lernt er Saphira näher kennen und merkt, dass sie charakterlich zwar knallhart ist, aber auch ihre Prinzipien vertritt. 
Was mich aber deutlich an dem Buch gestört hat, dass die Atmosphäre von Palermo und der Mafia kaum zu erkennen ist. Es spielt sich sehr viel im Haus von Saphira ab und irgendwann im Bett von ihr. Es passiert gefühlt nichts.
Zudem wird die Geschichte aus mehreren Sichten geschrieben, sodass wir viel mehr Gedankengänge erfahren und das ein wenig zu viel. Mir hat es ein wenig von der Überraschung weggenommen, wenn man schon mehr weiß, als wenn uns ein Gedankengang verwehrt geblieben wäre. Schade.
Der Schreibstil dagegen ist aber unglaublich spannend und hat es ganz flüssig lesen lassen.

Eine etwas vorhersehbare Geschichte, mit gefühlt wenig Handlung, die den Leser nicht an das Buch fesseln kann. Aber es hat Charme und es reizt einen schon, wie es nun zwischen Madox und Saphira weitergeht. Ich bin persönlich noch unentschlossen, ob ich den zweiten Band lesen werde, aber das wird sich dann zeigen.
Ich gebe diesem Buch 
/5 Sternen.



Danke an das lovelybooks.de Team und dem Lyx Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Freitag, 6. April 2018

Dirty - In seiner Gewalt | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das vorablesen.de Team und der Autorin :) - Bild von Amazon.de entnommen




Buch: Dirty - In seiner Gewalt
Autorin: Sarah Saxx
Verlag: Selbstverlag
Seitenanzahl: 432 Seiten
Form des Buches: e-Book
Preis: 3,99 €
Erscheinungstermin: 27.März.2018





»Eigentlich müsste ich Angst vor ihm haben. Es ist falsch, dass ich mich so zu ihm hingezogen fühle. Aber er hat mich aus meiner persönlichen Hölle entführt. Und dafür werde ich ihm ewig dankbar sein.«
Dirty liebt es, mit der Lust der Frauen zu spielen. In seiner eigens hierfür eingerichteten Spielhöhle lässt er nur „Auserwählte“, die er über seine speziell dafür angelegte Website findet. Er entscheidet, welche der Bewerberinnen in den Genuss kommen, von ihm beglückt zu werden.
Bis eine Frau auf ganz anderem Weg in seinem Bett landet und ihm völlig unerwartet unter die Haut geht.
Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen, seit sie von Ernesto Castellano, gefürchteter Geschäftsmann und Drogenboss, entführt wurde und in dessen Villa Tag für Tag unglaubliches Leid erfährt. Als eines Nachts ein geheimnisvoller Fremder ihr Gefängnis betritt, schöpft sie neuen Lebensmut. Obwohl er sie mit einer Waffe bedroht, bringt er sie von dem Anwesen weg und nimmt sie mit zu sich. Als dieser Mann sich dann auch noch um ihre körperlichen sowie seelischen Wunden kümmert, wird sie sich seiner ungeahnten Anziehungskraft bewusst. Doch bringt er ihr wirklich die lang ersehnte Freiheit? (Quelle: vorablesen.de)

Das Cover ist heiß, da zweifele ich gar nicht dran und irgendwie passt es auch zur Geschichte, aber es kann mich jetzt auch nicht umhauen.

Der Klappentext hat mich angezogen. Es war ein spannender und ein Versprechen auf eine etwas andere Geschichte. Aber ich hatte schlussendlich dann doch meine Probleme damit.
Dirty war mir anfänglich überhaupt nicht sympathisch. Natürlich stand er seinem Freund bei und hat sich für einen Lebensstil entschieden, aber er und seine Freunde waren auch grupellos, als es darum geht, eine Frau zu entführen. Ich weiß nicht, ob das Dirty zu einem guten Menschen macht. Mal davon abgesehen, dass Olivia zuvor schon von Castellano entführt wurde.
Aber ich muss auch ehrlich zugeben, dass so weiter die Geschichte voranschritt, so mehr hat die Geschichte mir schlussendlich auch wieder gefallen. Ich habe nach dem Anfang damit gerechnet, dass Dirty sich nimmt, was er möchte und keinen Gedanken an Olivia verschwendet. Aber sobald sie Angst bekommen hat, hat er sich selbst wieder zurück genommen und sie das Tempo bestimmen lassen. Was mir persönlich gut gefallen hat.
Thug und Rich sind schon zwei Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Thug, der Drogendealer und klein Ganove. Rich, Vatersöhnchen und ein etwas weinerliche Genosse. Und dann ist da noch Dirty, der Geschäftsmann und die etwas andere Lebensweise. Ich weiß ehrlich nicht, wie die drei Freunde wurden. Aber wir hätten noch zwei Teile, um das herauszufinden.
Der Schreibstil dagegen ist sehr angenehm und hat eigentlich die Gedanken der Protagonisten schön zum Ausdruck gebracht und konnte gut mitfühlen.
Einerseits hat es mich gestört, dass sich inhaltlich gar nicht so viel getan hat, weil es ja eigentlich darum ging, dass Auto wiederzuholen, andererseits hätte es gar nicht anders sein dürfen, weil es sonst nicht so "realistisch" gewesen wäre. Das Realistisch lassen wir aber dabei mal dahingestellt.

Auch wenn meine Meinung nicht ganz so schlecht ausgefallen ist, wie ich es erwartet hätte, kann ich dem Buch nur 
/5 Sternen geben. Weil mir die Idee der Geschichte zwar gefallen hat, aber es mich nicht umhauen konnte.



Danke an das vorablesen.de Team und der Autorin für dieses Rezensionsexemplar :)

Montag, 2. April 2018

Age of Trinity - Silbernes Schweigen | Rezension

*Werbung, da Bild von Amazon.de entnommen.





Buch: Age of Trinity - Silbernes Schweigen
Autorin: Nalini Singh
Verlag: Lyx.digital
Seitenanzahl: 625 Seiten
Form des Buches: eBook | Taschenbuch
Preis: 8,99 € | 10,00 €
Erscheinungstermin: 26.Januar.2018






Kontrolle, Präzision und Familie - das sind die drei Pfeiler, auf denen die Mediale Silver Mercant ihr Leben aufgebaut hat. Für Chaos, Emotionen und Leidenschaft ist kein Platz. Aber all das verkörpert Valentin Nikolaev, Alpha der StoneWater-Bären für die kühle Mediale. Und obwohl sie ihm einen Korb nach dem anderen gibt, lässt sich der charismatische Gestaltwandler nicht beeindrucken und flirtet bei jeder Begegnung unverhohlen mit ihr. Doch als ein Anschlag auf Silver verübt wird, bei dem sie fast stirbt, ist Valentin ihre einzige Zuflucht... (Quelle: Amazon.de)

Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich so, dass passt aber nicht wirklich zur Reihe, wozu es nun mal gehört. Klar, ein paar Verschnörkelungen hier und da, aber das Konzept wurde dann doch sehr verändert. Aber jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe, finde ich das Cover sehr passend. Und nun als unabhängiges Buch zu betrachten, finde ich das Cover sehr schön. Der Wald, der für den Ort wo unser Protagonist lebt zu assoziieren, ist schön und der Protagonist auf dem Cover ist nochmal eine andere Geschichte. Mir gefällt es.

Ich liebe die Reihe, die zu diesem Buch gehört. Ich liebe die Idee mit den drei verschiedenen Gattungen und fand die Konstellationen interessant und aufregend.
So war dieses Buch auch so spannend für mich. Silver Mercant. Die Sekretärin an Krycheks Seite. Eine starke in Silentium befindliche Frau, die augenscheinlich gar kein Interesse an die anderen Gattungen hat. Bis sie ins Krisennetz befördert wird. Jetzt kümmert sie sich um alle Krisenlagen rund um die Welt und versucht, alle möglichen Hilfen zu mobilisieren. Bis auf sie ein Mordanschlag verübt wird. Sie überlebt dank des Alphas der StoneWater-Bären. Valentin - stark als Alpha, aber tief verletzt durch den eigenen Bruch in seinem Rudel. Gleichzeitig seine eigene familiäre Situation, die ihm immer noch zusetzt.
Beide zusammen sind eine Explosion aus Gefühlen, auch wenn ich lange daran gezweifelt habe, dass da sich überhaupt etwas entwickelt. Silver war so kalt, hat sich tief in Silentium vergraben, um sich nicht selber zu verlieren. Ich werde jetzt nicht näher darauf eingehen.
Die Geschichte an sich war zwar schön mit zu erleben, aber irgendwie schien der eigentliche Inhalt an Halt zu verlieren, als die Krisen sich auf so kurzen Zeitraum verstärken und sie sich auf diese konzentrieren muss. Dabei ist der Mordanschlag nicht aufgeklärt. Manche Stellen waren zwar für Silver logisch zu erklären, aber für mich als Leser hatte sich nichts verändert. Fällt mir schwer, diesen Wandel nachzuvollziehen.
Aber ich liebe das Happy End. Es war zwar von ihrerseits wieder etwas zu kühl, aber Charakter kann man ja auch nicht einfach so verändern und da ist es schon in ihrem Rahmen.
Der Schreibstil ist aber wieder belebend und ich habe das Buch genauso geliebt, wie die anderen. Nur das die Charaktere aus den früheren Bändern nicht zu Wort kamen hat mir ein wenig gefehlt.

Auch wenn ich das Buch inhaltlich nicht für das stärkste halte, ist es sprachlich gesehen eine riesengroße Veränderung als Band 1. Aber ich finde es schön, diese Veränderung der Autorin an den Büchern erkennen zu können. 
Ich gebe dem Buch gerne /5 Sternen, weil ich die Reihe einfach liebe und ich da kein Buch abwerten kann, weil jede Geschichte ihren Reiz hat.

Freitag, 30. März 2018

Mr. President - Liebe ist alles | Rezension

*Werbung* Das Bild habe ich der Amazon.de Seite entnommen





Buch: Mr President - Liebe ist alles
Autorin: Katy Evans
Verlag: Lyx.digital
Seitenanzahl: 321 Seiten
Form des Buches: e-Book
Preis: 8,99 €
Erscheinungstermin: 4.Januar.2018





Er ist der mächtigste Mann der Welt. Doch sein Herz regiert nur sie.

Charlotte Wells weiß, dass ihre Liebe zu Matthew Hamilton hoffnungslos ist. Er ist der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie hingegen eine gewöhnliche junge Frau, die sich nichts sehnlicher wünscht als ein normales Leben - fernab von Politik, Medien und Rampenlicht. Doch gerade jetzt braucht Matt Charlotte mehr als je zuvor. Und er macht ihr ein Angebot, dass sie nicht abschlagen kann - auch wenn dadurch die Zukunft einer ganzen Nation ins Wanken geraten könnte ... (Quelle: Amazon.de)

Die Figur auf dem Cover sieht genauso aus, wie man sich einen Präsidenten vorstellt. Passt zum Cover, wenn es mir auch einen Tick zu dunkel ist für die Geschichte.

Nachdem Band 1 solch intensiver Spannung innegewohnt hat, hätte ich damit gerechnet, dass es so weitergeht. Aber es kam für mich eher wie eine aneinandergereihte Folge von Szenen herüber, die manchmal aus dem Zusammenhang gerissen sind. Einerseits kann ich die Entscheidung verstehen, warum die Autorin die Geschichte so aufgebaut hat - um halt die ganze Präsidentschaft zu zeigen -, aber es fühlt sich einfach zu abgehackt an. Mir fehlt das Gefühl, dass man aufbaut, wenn man länger den Protagonisten folgt. Diese Zeitsprünge sind mir zu viel.
Aber ich liebe immer noch Matthew. Er hat die Art an sich, die man sich wünscht. Er verschreibt sich völlig dem Land und möchte so viel Erreichen. Dazu ist er bereit gewesen, alles aufzugeben. Aber keine zwei Monate später kann er dem nicht widerstehen. Er muss Charlotte zurückhaben.
Charlotte ist aber ebenso erpicht darauf, erst Matthew aus dem Weg zu gehen und dann sich ihm hinzugeben.
Die Charaktere sind so überdeutlich zu erkennen, dass man sie einfach sympathisch finden muss. Man schließt sie ins Herz und man fiebert mit, wie die Geschichte ausgeht. Ich habe gerne gelesen, wie sie ihr Leben aufbauen. Wie schwer das Leben im weißen Haus ist und wie sie dennoch ihre Familie zusammenhalten. Mir gefällt es richtig gut.
Der Schreibstil ist wieder sehr schön und angenehm und lässt mich die Geschichte flüssig lesen.

Ich bin wegen diesen Zeitsprüngen zwar nicht so hingerissen von diesem Buch, wie ich es mir gewünscht hätte, dennoch hat mir die Geschichte Spaß gemacht. Ich gebe dem Buch daher gerne 
/5 Sternen. Ich kann die Reihe sehr empfehlen.

Montag, 26. März 2018

Infernale | Hörbuchrezension

*Werbung* Cover der Verlagsseite entnommen :) Aber auch danke an das Bloggerportal Team und dem cbj audio Verlag für dieses Rezensionsexemplar


Buch: Infernale
Autorin: Sophie Jordan
Verlag: cbj audio
Dauer: 6 h 28 min
Form des Buches: Hörbuch
Preis: 19,99 €
Erscheinungstermin: 15.Februar.2016



Kannst du dich deiner Bestimmung entziehen?

Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin? (Quelle: Amazon.de)

Das Cover an sich ist sehr schön anzusehen. Der schöne, blau/türkise Farbverlauf sind sehr schön, die Figur auf dem Cover ist der Protagonistin nachempfunden. Auch mit der Markierung deutlich als diese zu erkennen. Gefällt mir richtig gut.

Wer mich schon länger verfolgt, wird sicherlich wissen, Hörbücher sind nicht mein Lieblingsmedium, wenn es um Bücher und Lesen geht. Ich bevorzuge eindeutig die Bücher, die ich in Händen halten kann. Deswegen lag dieses Schätzchen ein wenig länger auf meinem SUB (Stapel ungelesener Bücher). Aber jetzt, wo ich langsam auch Gefallen an Hörbücher gefunden habe, wollte ich dieses Schätzchen endlich befreien.
So habe ich auch die erste CD mehr als einmal gehört und jetzt habe ich sie fast in einem Schwung durchgehört.
Zur Geschichte selber: Ich merke immer wieder, dass ich einerseits von Dystopien angezogen werde, sie aber nicht wirklich leiden kann. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich die Protagonisten nicht leiden sehen kann. Die Geschichte an sich ist wirklich gut. Ich wusste wirklich nicht, was als nächstes passiert. Ich habe zwar immer gehofft, dass es nur ein schlechter Traum ist, aber das war es leider nicht und es wurde auch thematisch nicht besser. Aber was ich sagen möchte, dass die Geschichte selber einen schönen Spannungsaufbau und Verlauf hat.
Die Charaktere sind interessant, aber mir fehlte das deutliche Gefühl von Shawn, dass er sich wirklich für Davy interessiert. Seine Taten sprechen zwar eine eindeutige Sprache, aber er hat mich gefühlsmäßig nicht abgeholt.
Davy ist dagegen das Mädchen, was mit der Situation völlig überfordert ist und mit den Ereignissen man nicht gerechnet hat. Sie ist aber auch wohlgehütet aufgewachsen. Sie muss lernen, härter zu werden, um in der Welt, in die sie geworfen worden ist, klar zu kommen. Ich finde, es ist noch ein langer Weg für sie, aber ich bin dennoch daran interessiert, wie es in Band 2 weitergeht.
Um nun zum Hörbuch selber zu kommen: Also nachdem ich etwas für Hörbücher habe, ist es mir schon leichter gefallen, mir das Hörbuch anzuhören und nebenher, gedankenlos etwas anderes zu machen. Aber für mich wirkte die Erzählerin, als würde sie das Buch monoton herunterlesen. Mir fehlte das gewisse Etwas, um die Geschichte wirklich spannend zu gestalten.
Das liegt jetzt nicht am Hörbuch selber, aber ich kam mit den ganzen Namen nicht klar und dachte immer mal wieder: Wer war das jetzt? Wem hat Davy jetzt vor dem Kopf gestoßen? Warum ist er so wütend auf Davy? Es gab immer wieder diese Stellen, wo ich nicht hinterher kam, aber das lag wohl eher daran, dass ich damit meine Probleme hatte. Daher lese ich gerne Bücher, da kann ich in meinem eigenen Tempo lesen.
Schlussendlich hat mir das Buch/Hörbuch doch ganz gut gefallen und werde mir sicherlich irgendwann den zweiten Band zulegen, um herauszufinden, wie es weitergeht.

Für das Buch an sich gebe ich dem Hörbuch 5 Sterne. Aber da es auch um das Hörbuch an sich geht, werde ich dem Hörbuch einen Stern abziehen müssen. Also gebe ich dem Hörbuch 
/5 Sternen. Ich kann die Geschichte selber auf jeden Fall wärmstens empfehlen.



Danke an das Bloggerportal.de Team und dem cbj audio Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)