Montag, 19. Februar 2018

Bedroom Rodeo - Ein Milliardär | Rezension

*Werbung* Das Bild von amazon.de entnommen.





Buch: Bedroom Rodeo - Ein Milliardär
Autorin: Sarah J. Brooks
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (Buch)
Seitenanzahl: 208 Seiten
Form des Buches: Ebook | Taschenbuch
Preis: 0,00 € (kindle unlimited) | 9,99 €
Erscheinungstermin: 30.November.2017





Mein Kindermädchen bringt meine Kinder ins Bett. Aber jetzt soll sie in mein Bett kommen..

In meinem Millionen-Dollar-Imperium steht die Firma immer an erster Stelle.
Doch als alleinerziehender Vater kann das ein ganz schönes Problem sein.
Besonders jetzt, wo ich auf Geschäftsreise muss und zu Hause Unterstützung brauche.
Und diese Unterstützung heißt Summer Edwards – mein neues, sündhaft schönes Kindermädchen.

Es knistert zwischen uns vom ersten Augenblick an.
Die versteckten Blicke, die wir uns zuwerfen.
Die zufälligen Berührungen, wenn wir aneinander vorbeigehen.
Ich halte es kaum noch aus, diese Frau bringt mich um den Verstand!
Sie kümmert sich großartig um meine Kinder.
Aber ich will, dass sie sich auch um mich kümmert.
Und ich weiß auch schon genau, wie das aussehen soll.

Meine Kids sind glücklicher als je zuvor.
Dafür will ich Summer glücklich machen.
So glücklich, dass sie meinen Namen in Ekstase schreit.
Doch wird sie mich lassen? Sie will nur für 30 Tage bleiben… (Quelle: amazon.de)

Klar, das Cover ist schön anzusehen, aber mir ist es too much. Ich finde es daher jetzt nicht so schön.

Ich bin ehrlich, auch wenn der Klappentext vom Stil her eher anders gestaltet wurde, hat mich die Geschichte dennoch interessiert. Aber das Buch hat mir schließlich überhaupt nicht gefallen. Zum Ende hin sind die Charaktere zwar etwas aufgetaucht, aber für mich haben sie ziemlich oberflächlich und damit recht unsympathisch für mich. Zumindest lese ich lieber Bücher, wo die Charaktere mir sympathisch sind. Insgesamt hat mich das Buch mehr genervt, als das ich Freude daran hatte und habe mehrmals daran gedacht, es abzubrechen, weil mir der Aufbau nicht gefallen hat. Der Schreibstil war mir ein wenig zu plump. Die Idee der Geschichte war gar nicht so schlecht, aber in der Umsetzung war es mir zu viel. Schade.

Ich kann diesem Buch nur 
/5 Sternen geben.

Freitag, 16. Februar 2018

Like you and me | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das lovelybooks Team und dem lyx.digitale Verlag :)





Buch: Like you and me
Autorin: Kim Nina Ocker
Verlag: Lyx digital
Seitenanzahl: 429 Seiten
Form des Buches: e-Book
Preis: 6,99 €
Erscheinungstermin: 4.Januar.2018





Willkommen an der Upper East Side, wo Geld, Macht und Status zählen ... und nicht das, was dein Herz dir sagt

Lexie Clark ist jung, tough und ehrgeizig. Ihr großes Ziel ist es, ihren Modeblog bekannt zu machen und in die elitären Kreise der Upper East Side aufzusteigen. Denn sie wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich die finanziellen Mittel zu besitzen, um sich um ihre Familie kümmern zu können. Ablenkung kann sie gerade überhaupt nicht gebrauchen - vor allem nicht, wenn sie in Form eines Barkeepers namens Trip Young kommt. Doch Trip hat sich in ihr Herz geschlichen, bevor sie etwas dagegen tun konnte. Dabei hat er keine Ahnung von den dunklen Geheimnissen, die sie mit sich herumträgt ... und die ihre Liebe - da ist Lexie sich sicher - früher oder später zerstören werden. (Quelle: amazon.de)

Auch dieses Cover ist recht schlicht und einfach. Gefällt mir auch ganz gut.

Ich muss ehrlich zugeben, mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen. Mir tat Lexie leid, ich hätte mir für sie eine besseres Leben gewünscht und das sie dadurch auch ein besseres Leben anstrebt, kann ich verstehen, aber ihre Art hat mich zeitweise richtig genervt. Man hat sie in Band 1 der Reihe als sympathisch kennengelernt und habe sie nun in diesem Buch gar nicht wiedererkannt. Ich habe mich wirklich darüber geärgert, wie sie stellenweise über die Leute in ihrer Umgebung geredet hat, welche Einstellung sie an den Tag gelegt hat. Zeitweise habe ich mich aber auch gefreut, weil sie manche Meinungen geändert hat, aber im großen und ganzen, hat es sich übers ganze Buch gezogen, bis sie mit ihren schlimmsten Befürchtungen gegenübergestanden hat. Da ist sie endlich aufgewacht.
Trip dagegen habe ich unglaublich gern und habe mir manchmal jemand besseres für ihn gewünscht, aber im Grunde passen sie zusammen, was ich am Anfang nur nicht sehen konnte.
Aber es gibt auch Stellen im Buch, wo ich lachen musste und Spaß hatte. Auch der Schreibstil finde ich wieder sehr gelungen.

Das Buch konnte mich absolut nicht überzeugen, auch wenn ich diese Idee gar nicht so schlecht fand. Aber trotzdem fand ich es schlechter, als Band 1. Weswegen ich dem Buch nur 
/5 Sternen geben kann.



Danke an das lovelybooks.de Team und dem lyx.digitale Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Montag, 12. Februar 2018

Nothing like us | Rezension

*Werbung* da ich das Bild von amazon.de verwende.






Buch: Nothing like us
Autorin: Kim Nina Ocker
Verlag: lyx digital
Seitenanzahl: 403 Seiten
Form des Buches: e-Book
Preis: 6,99 €
Erscheinungstermin: 6.Juli.2017





Sie kam nach New York, um ihren Traum zu leben. 
Doch dort findet sie so viel mehr ...

Die 19-jährige Lena Winter kann ihr Glück kaum fassen: Sie hat einen Praktikumsplatz in der Küche des WEST Hotel & Residences ergattert - eines der größten und angesehensten 5-Sterne-Hotels in New York. Doch statt den Köchen und Pâttisieren bei der Arbeit zuzuschauen oder gar zur Hand zu gehen, muss sie an ihrem ersten Tag im Hotel den Hof fegen und Wäschekammern aufräumen. Das hatte sie sich eigentlich anders vorgestellt. Zumal ihr dann auch noch ein anderer Praktikant zur Seite gestellt wird, der zwar unverschämt attraktiv ist, dessen überhebliche Art sie aber vom ersten Moment an in den Wahnsinn treibt. Was sie nicht ahnt: Der Mann, den sie soeben zum Bodenfegen verdonnert hat, ist niemand anders als Sander West, der Sohn und Erbe des milliardenschweren Besitzers der WEST-Hotelkette. Doch Sander ist so fasziniert von der schlagfertigen und ehrgeizigen jungen Frau, dass er das Missverständnis nicht aufklärt. Schon bald knistert es heftig zwischen den beiden. Aber was geschieht, wenn Lena die Wahrheit erfährt? (Quelle: amazon.de)

Ich finde das Cover recht schlicht, aber passend, weil es im Hotel spielt. Gefällt mir recht gut.

Also wenn ich ehrlich bin, hat mich das Buch nicht wirklich umhauen können. Die Idee der Geschichte war wirklich gut und sehr unterhaltsam. Auch das sie die Auflösung erst ein wenig hingezogen hat, hat an Spannung aufgebaut. Aber ich konnte manche Reaktion nicht wirklich verstehen. Es hat sich für mich nicht erschlossen, warum Lena so manche Entscheidung getroffen hat und für mich hat die Autorin es unnötig in die Länge gezogen.
Lena hat mich einerseits mit ihrem Mut nach Amerika zu gehen und um ihren Traum zu kämpfen beeindruckt, aber ihre Unsicherheit, wenn es um ihre Gefühle und Liebe zu Sander geht, hat mich auf die Palme gebracht. 
Sander habe ich am Anfang absolut nicht durchschauen können. Er hat nichts von sich preis gegeben, erzählt, was er alles nicht möchte, sich aber nicht durchsetzen kann. Und das im Grunde genommen nur wegen dem Geld. Diesen Charakterzug habe ich nicht verstanden, weil er mir doch recht sympathisch herüber gekommen ist. 
Ich möchte kurz was zu den Nebencharakteren sagen. Kaito ist überdreht, hat einen komischen Freund, aber passt in dieses Ambiente der Geschichte eigentlich ganz gut herein. Lexie möchte nur das Beste für ihre neue Freundin aus Deutschland. Zumindest hat sie diesen Eindruck auf mich gemacht.
Der Schreibstil war aber recht angenehm und konnte es gut lesen. 

Aber im Ganzen konnte mich das Buch nicht so überzeugen, obwohl die Idee mich wirklich interessiert hat. Deswegen kann ich dem Buch nur 
/5 Sternen geben.

Freitag, 9. Februar 2018

Game of Hearts | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das Bloggerportal Team und dem Blanvalet Verlag :)

Buch: Game of Hearts
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 289 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Erscheinungstermin: 18.Dezember.2017


Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt ...

Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht? (Quelle: amazon.de)

Ich finde das Cover so passend. Die Skyline von Las Vegas, wo die Geschichte spielt, die Atmosphäre aufgegriffen. Gefällt mir richtig gut.

Verfeindete Familien, Krieg zwischen ihnen und mitten drin, lernen sich die Kinder kennen. Erinnert mich stark an Romeo & Julia, aber ins Moderne gebracht. Diese Geschichte wird begleitet von Mord, Verdächtigen, Verzweiflung und Hoffnung. 
Mich hat Emmas Verzweiflung mitgenommen, ihre Probleme mit der Familie. Aber auch die von Jamie ist nicht so einfach und wird schnell zum Verdächtigen.
Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen und habe es in kürzester Zeit gelesen. Der Schreibstil erinnert mich nicht an die Royal Reihe, was mir besonders gut gefallen hat, weil die Reihe jetzt nicht ganz so berauschend war und ich natürlich jetzt diesem Buch mit Skepsis entgegengetreten bin, obwohl mich ein anderes Buch der Autorin überzeugen konnte.
Noch sind mir die Charaktere noch nicht so sehr ans Herz gewachsen, weil sie noch nicht so ausdrucksstark herüberkamen, wie ich es mir vielleicht gewünscht habe. Es war eindeutig, dass die Beiden sich voneinander angezogen fühlen, aber es hat für mich nicht so geknistert, wie ich es mir gewünscht hätte. Das war ein wenig schade, aber das die Geschichte modern und interessant war, finde ich es nicht mehr ganz so schlimm. Aber der Cliffhanger war wieder gemein.

So gerne ich jedem Buch fünf Sterne geben würde, ist das nicht der Sinn einer Bewertung oder einer Rezension. Ich finde, die Geschichte ist unglaublich interessant und bin gespannt, wie es weitergeht, aber mir fehlte das gewisse Etwas, was mich noch nicht vollständig überzeugen konnte. Deswegen gebe ich dem Buch 
/5 Sternen. Ich bin gespannt, wie es nun in Band 2 weitergeht.



Danke an das Bloggerportal.de Team und dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Mittwoch, 7. Februar 2018

Das ist wohl ein wenig eskaliert | Neuzugänge Januar 2018

Haay :),

ich glaube, ich bin im Januar ein wenig eskaliert, was Bücherkaufen angeht. Aber es waren auch ein paar Rezensionsexemplare dabei, daher ist es ein wenig ausgeglichen.

*Werbung*, weil ich weiteren Verlauf zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplare nenne.


Mein erstes Buch im Januar ist mir vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt worden. Game of Hearts | Geneva Lee.

Als nächstes habe ich mir endlich die Off-Campus-Reihe vollständig gekauft, weil ich sie endlich zuhause haben wollte. Aber leider ist immer noch Band 4 ungelesen. Aber das möchte ich ganz bald ändern. The Mistake - Niemand ist perfekt, The Score - Mitten ins Herz, The Goal - Jetzt oder nie | Elle Kennedy.

Als nächstes durften drei E-Books von vorablesen.de als Rezensionsexemplare bei mir einziehen. Hearts of Blue - Gefangen von dir | L. H. Cosway, Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich | Melanie Moreland und The Bartender | Piper Rayne. Die Rezensionen zu diesen Büchern könnt ihr alle schon auf meinem Blog finden. 

Danach habe ich mir ein paar Bücher als E-Books gekauft, auf die ich nicht mehr warten konnte, aber schlussendlich noch ungelesen sind. Never Never | Colleen Hoover, Tarryn Fischer, Mr President - Liebe ist alles | Katy Evans, Nothing like us, Like You and me | Kim Nina Ocker und Age of Trinity - Silbernes Schweigen | Nalini Singh. Aber ich habe mit Nothing like us begonnen und ich kann es bis jetzt nur schwer aus der Hand nehmen. Werde mich danach direkt an Band 2 machen.

Die letzten sieben Bücher habe ich mir über Thalia über den ganzen Monat verteilt bestellt. Hört sich so viel an, wenn ich das so zusammenfasse. Aber drei der Bücher waren im Angebot, die da wären Ruht das Licht, In deinen Augen, Schimmert die Nacht | Maggie Stiefvater. Aber ich konnte nicht daran vorbeigehen, als ich das Angebot gesehen habe. Hoffe, sie kann ich auch bald lesen.
Als nächstes folgenden die letzten vier Bücher. All for you - Liebe | Meredith Wild, Wie die Stille unter Wasser | Brittainy C. Cherry, Verliere mich. Nicht | Laura Kneidl und After the Game - Riley und Brady | Abbi Glines. Verliere mich. Nicht ist schon gelesen und es wurde zu meinem Monatshighlight im Januar gekürt. 

Jetzt wird es mir erst bewusst, dass es 19 Bücher waren. Wie soll ich da meinen SUB abbauen? Aber ein paar davon sind auch schon gelesen, also ist mein SUB nicht um 19 Bücher gestiegen.

Wie viele Bücher sind bei euch im Januar eingezogen?

Bis bald,
Jeanne Dawn 

Montag, 5. Februar 2018

Verliere mich. Nicht. | Rezension







Buch: Verliere mich. Nicht.
Autorin: Laura Kneidl
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 470 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,90 €
Erscheinungstermin: 26.Januar.2018






Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ... 
Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht? 
"Dieses Buch bricht einem das Herz und setzt es anschließend liebevoll wieder zusammen." Mona Kasten 
Das große Finale der mitreißenden Liebesgeschichte von Sage und Luca! (Quelle: Luebbe.de)

Das Cover ist - wie bei Band 1 - seiner Schlichtheit erlegen. Es ist besonders, obwohl der "schlichten" Aufmachung. Die Blumen in Quadraten, umrandet von einheitlichen blauen Quadraten. Es passt zum ersten Band, da sich nur die Farbe verändert hat, aber trotzdem ist es gut voneinander zu unterscheiden. Wäre komisch, wenn nicht.

- Vorab - Dies ist Band 2, der Dilogie und deswegen folgen im weiteren ungewollte Spoiler, die mancher sicherlich nicht lesen möchte, wenn er Band 1 noch nicht gelesen hat. -

Nachdem mich Band 1 schrecklich wütend und fassungslos zurück gelassen hat, wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Mir ist auch klar gewesen, als ich mit diesem Band begonnen habe, dass sich diese Thematik noch eine Weile hinziehen würde. Aber ich hätte mir vielleicht gewünscht, dass sie sich früher wieder annähern und wir noch mehr von ihrem direkten annähern lesen hätten können. Aber was nicht ist, kann ich auch nicht bewerten. Aber ich muss auch zugeben, so wie Laura Kneidl die Geschichte weiterlaufen lassen hat, hat mir dennoch Spaß gemacht. Man spürt, dass Sage und Luca zueinander gehören, sie aber noch lernen müssen, dass sie einander vertrauen müssen. Aber mir gefällt, dass man diesen Spannungsaufbau spüren kann und man dem Punkt hinfiebert, wo Sage Luca die Wahrheit erzählt und Luca zu ihr steht. Das Ende war wirklich schön und anders, als man erwartet. Ich habe ehrlicherweise nicht damit gerechnet, aber bin positiv überrascht. Ich habe mir ein paar Tränen verdrückt, weil es so süß ist, was sie dennoch in der Zeit geschafft haben.
Stellenweise habe ich die Charaktere verflucht. Sage, weil sie einfach mit Luca Schluss machen musste. Luca, weil er plötzlich so kalt, so ausdruckslos ist. Ich kann verstehen, dass er sich schützen wollte, aber seine Gefühle verschwinden nicht plötzlich. Das ihm ihr Schicksal so egal zu sein scheint, hat mir zeitweise richtig geärgert. Aber dennoch hat er immer wieder durchblicken lassen, dass es ihm nicht wirklich egal war, was mich dann ein wenig besänftigt hat. Sage dagegen war so überzeugt, Luca los lassen zu müssen, was ich ziemlich naiv fand, weil sie doch nichts gegen die Anziehung tun kann.
Der Schreibstil ist wie in Band 1, sehr angenehm und hat sich schön flüssig lesen können. Ich habe das Buch kaum aus den Händen legen können und hat mich beschäftigt, als ich nicht lesen konnte. Es hat mich völlig in Beschlag genommen, bis ich es ausgelesen hatte und mich zufrieden zurückgelassen hat.

Schlussendlich kann ich sagen, dass mir dieses Buch unglaublich gut gefallen hat und es zu meinem Monatshighlight im Januar mutiert ist. Ich kann es deswegen nur mit 
/5 Sternen bewerten. Ich kann die Dilogie wirklich sehr empfehlen.

Sonntag, 4. Februar 2018

Veränderungen, die Mischungen nötig machen | Lesemonat Januar 2018

Haay :),

manches ist gar nicht so einfach, so muss ich auch lernen, dass das Studentenleben doch ganz anders ist, als wenn man ins Arbeitsleben eintaucht. So ist es mir diesen Monat ergangen und bin immer noch dabei, die Mischung zwischen Privat und Beruf zu finden. Aber ich habe ein paar Bücher geschafft und habe sogar die komplette Leserunde zu den Shades of Greys Büchern mitgelesen, was über Instagram lief.

*Werbung*, da ich in diesen Beitrag mehrere Rezensionsexemplare erwähne. Es ist aber meine eigene Meinung.

Aber fangen wir doch einfach mal an.


Ich habe gerade die Leserunde erwähnt und damit begann auch mein Januar. Die ersten drei Wochen habe ich mit Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen, Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe und Fifty Shades of Grey - Befreite Lust | E.L. James beschäftigt und ich erkenne erneut, warum diese Bücher so gehypt wurden. Hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, in der Leserunde die Bücher zu lesen und dabei über die spannenden Fragen nachzudenken.

Ich habe nebenher das Hörbuch Glanz der Dämmerung | Jennifer L. Armentrout in einer Leserunde von der Seite Lesejury.de mitgemacht und mich hat das Hörbuch wieder einmal in Beschlag genommen und mir die Angst von Hörbüchern genommen, auch wenn ich das Buch aber immer noch vorziehe. Also ich bereue es nicht, das Hörbuch gehört zu haben und mich in der Leserunde zu beteiligen.

Danach habe ich mich ein paar E-Books zugewendet, die ich ebenfalls zur Verfügung gestellt bekommen habe, aber von vorablesen.de. Das erste ist Hearts of Blue - Gefangen von dir | L. H. Cosway, wo ich leider nicht so ganz überzeugt war. Es fehlte mir irgendwie die Transparenz, weil die Realität dann doch ein wenig abgewichen ist, bzw. es für mich zu sehr beschönigt wurde. Kann aber auch sein, dass ich es zu kritisch beurteile.

Als zweites E-Book habe ich dann Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich | Melanie Moreland gelesen und es hat mir schon besser gefallen. Mir gefiel die Ausarbeitung der Charaktere, auch wenn ich Zachary Verhalten manchmal echt grausam fand. Aber das hat sich nach und nach verändert, was mich dann wieder besänftigt hat. Es hatte auch seine Gründe, wieso er so war, weswegen es erklärlicher für mich wurde.

Als drittes und letztes zur Verfügung gestellte E-Book, von der oben genannten Seite, habe ich dann The Bartender | Piper Rayne gelesen und es war richtig unterhaltsam. Aber ich muss auch zugeben, dass es inhaltsmäßig schnell in Vergessenheit geraten ist. Aber es muss nicht für jeden sein. Das war aber auch mein letztes Buch von vorablesen.de diesen Monat.

Als nächstes und letztes diesen Monat habe ich Verliere mich. Nicht. | Laura Kneidl gelesen und es hat mich umgehauen. Eindeutig mein Monatshighlight. Aber das könnt ihr dann morgen in meiner Rezension nachlesen.

Das wars dann auch wieder von mir. Wie viele Bücher habt ihr denn im Januar gelesen? Würde mich mal interessieren.

Bis Bald,
Jeanne Dawn

Sonntag, 28. Januar 2018

The Bartender | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das vorablesen.de Team und dem Forever Verlag :)





Buch: The Bartender
Autorin: Piper Rayne
Verlag: Forever Verlag
Seitenanzahl: 248 Seiten
Form des Buches: e-Book
Preis: 4,99 €
Erscheinungstermin: 5.Februar.2018





Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen? 

War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen … Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war … (Quelle: amazon.de)

Geheimnisvoll und schön. Ich mag das Cover, wegen der Schlichtheit und der Nähe zur Geschichte, wie mir jetzt erst im Nachhinein klar wird, aber toll finde.

Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich gedacht, dass der Barmann der Chef oder ein reicher Typ ist, der sich für den Kellner ausgegeben hat. Aber auf was man in der Geschichte trifft, hätte ich nicht gerechnet und es hat mir Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen.
Cole ist sexy und ein ehemaliger Player, wenn die Erzählungen richtig sind. Whitney zieht zurück zu ihren Großeltern, die sie aufgezogen haben - und ist auf der Suche nach einem Job, als sie Cole begegnet. Nur weiß sie nicht, wer er wirklich ist. Erst später erfährt sie, dass er in ihrer Vergangenheit eine Rolle gespielt hat und es nicht schön war. Aber sie kann sich der Anziehungskraft nicht entziehen. Zusammen verbringen sie viel Zeit miteinander und sie können sich nicht widerstehen. Also für den Klappentext war die Geschichte dann aber doch recht schwach und auch die Geheimnisse waren recht oberflächlich.
Aber die Geschichte war gleichzeitig humorvoll und lustig, weil Whitneys Freundinnen  sehr interessant waren und ich neugierig auf diese Konstellation bin. Hat mir richtig gut gefallen.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und hat mich richtig gefesselt, obwohl die Geschichte im Nachhinein ziemlich leicht war. Es hat mich neugierig auf mehr gemacht und bin gespannt, wie es in Band 2 weitergeht.

Ich kann dem Buch guten Gewissens 
/5 Sternen geben, weil es eine schöne Geschichte für zwischendurch ist, die Lust auf mehr macht. Aber die in wenigen Punkten Abzüge macht, wie zum Beispiel, dass ich ein wenig mehr von der Geschichte erwartet hätte, bzw. es etwas an der Spannung gefehlt hat. Dennoch ein zu empfehlendes Buch meinerseits.



Danke an das vorablesen.de Team und dem Forever Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Samstag, 27. Januar 2018

Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das vorablesen.de Team und dem lyx digital Verlag :)






Buch: Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich
Autorin: Melanie Moreland
Verlag: lyx digital Verlag
Seitenanzahl: 311 Seiten
Form des Buches: e-Book
Preis: 6,99 €
Erscheinungstermin: 1.Februar.2018




Berührend, herzzerreißend, einfach magisch!

Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit - das ist seine Welt. Doch dann lässt er Megan Greene in sein Leben. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, hat die junge Schriftstellerin nur ein Ziel: zur Ruhe kommen. Das Sommerhaus in Maine, das ihr eine Freundin zur Verfügung stellt, ist perfekt. Das Meer, der Strand und das kleine Städtchen sind alles, was sie braucht. Bis sie über ein Gemälde stolpert, das sie auf den ersten Blick fasziniert. Bis sie auf den verschlossenen Künstler trifft, der ihr mit diesem Bild aus der Seele spricht. Bis sie Zachs Geheimnisse aufdeckt und damit zerstört, was sie sich aufgebaut haben ... (Quelle: amazon.de)

Ich finde das Cover ziemlich schön, aber es passt nicht so richtig zur Geschichte, aber dann doch wieder, weil Zachary sich auch versteckt und da passt der Protagonist, der sich abwendet. Ein wenig uneins, wie ich es finden soll, wenn es darum geht, ob es zum Inhalt passt oder nicht.

Ich bin positiv überrascht. Ich habe mit vielem gerechnet, als ich den Klappentext gelesen habe, aber die Geschichte hat mich an eine andere Reihe erinnert, aber was an sich gar nicht schlecht ist. Ich habe es geliebt, wie Zachary sich verändert hat. Also vom Vergleich zu der Anfangszeit und der Zukunft von Megan und Zachary.
Einerseits mochte ich Megan, weil sie an das gute in Zachary sieht und nicht aufgibt. Aber es grenzt schon an Übertreibung, weil er zwischendurch richtig grausam war. Aber das drumherum gefiel mir richtig gut, weil sie am Anfang geflohen ist und sich bei Zachary gefestigt hat. Gekämpft, auch wenn sie es anders ausgedrückt hat.
Zachary kann ich nachvollziehen, dass er sich so zurückzieht und Menschen auf Abstand hält. Aber wie er das Megan gegenüber ausgedrückt hat, wenn er glaubte, sie möchte ihm was böses, war einfach nur grausam. Da habe ich ihn regelrecht gehasst, besonders als sie für ihn Entschuldigungen gesucht hat. Aber ich bin froh um das Happy End und den Grund, warum Zachary immer weitere Fortschritte macht.
Der Schreibstil gefiel mir aber dagegen gut und hatte Spaß, mich durch die Geschichte zu "arbeiten" und die Geschichte der Beiden zu verfolgen.

Auch wenn ich mit den Charakteren nicht immer eins war, hat mir die Geschichte richtig gut gefallen. Ich gebe dem Buch 
/5 Sternen und kann es wärmstens empfehlen.



Danke an das vorablesen.de Team und dem lyx.digital Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Mittwoch, 24. Januar 2018

Hearts of Blue - Gefangen von dir | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das Vorablesen.de Team und dem lyx.digital Verlag :)





Buch: Hearts of Blue - Gefangen von dir
Autorin: L. H. Cosway 
Verlag: Lyx.digital
Seitenanzahl: 332 Seiten
Form des Buches: E-Book
Preis: 6,99 €
Erscheinungstermin: 4. Januar.2018





Er nimmt sich alles, was er haben will - doch sie hat sein Herz gestohlen 

Lee Cross ist ein Dieb. Seitdem er denken kann, bewegt er sich auf der dunklen Seite des Gesetzes, und mit 25 Jahren steckt er inzwischen viel zu tief drin, als dass er noch damit aufhören könnte. Doch dann begegnet er Karla Sheehan. Er und die junge Polizistin könnten unterschiedlicher nicht sein. Während sie auf der Karriereleiter ganz nach oben kommen will und Verbrecher jagt, verkörpert Lee alles, wovon sie sich fernhalten sollte. Doch je mehr er versucht, der schönen Gesetzeshüterin aus dem Weg zu gehen, desto deutlicher spürt er, dass sie längst sein Herz gestohlen hat ... (Quelle: amazon.de)

Auf dem Cover ist der Protagonist mit Engelsflügeln als Tattoos zu sehen. Für mich passt es überhaupt nicht zur Geschichte, aber ich habe ehrlicherweise kenne ich jetzt nicht die ersten Bände der Reihe und weiß jetzt nicht, ob es zur Reihe passt. Aber sonst gefällt mir das Cover recht gut.

Ich muss ehrlich zugeben, mir hat die Geschichte nicht so gut gefallen. Der Klappentext hat mich angesprochen und auch die Idee war richtig spannend, aber ich kam für mich nicht damit klar, dass es in der Vergangenheit-Form geschrieben war. Es hat mich richtig gestört, weil mancher Satzbau einfach nicht gepasst hat bzw. der Lesefluss unterbrochen wurde. Hat mir einfach nicht gefallen.
Zur Geschichte selber: Wie schon erwähnt hat mir die Idee der Geschichte gefallen und auch die Umsetzung am Anfang fand ich gar nicht so verkehrt. Aber mir gingen die Protagonisten irgendwann richtig auf die Nerven. Karla war so darauf fixiert, dass Lee ein Dieb ist und das es nicht möglich ist, dass sie zusammen sind. Während Lee das gar nicht zu stören scheint. Ich weiß nicht, ob mir die Lösung einfach zu einfach vorkam, oder ob die Autorin einfach die Geschichte beenden musste.
Was kann ich nun zu den Protagonisten sagen? Habe ich eigentlich auch schon erwähnt. Karla lernt erst mit der Zeit, dass es auch Grauzonen gibt. Und Lee muss auch noch lernen, dass er nicht immer alles für seine Familie tun kann.


Auch wenn die Geschichte an sich gar nicht so schlecht war, war ich froh, als ich das Buch beendet hatte. Es hat mich einfach nicht gefesselt und habe es auch nicht verschlungen. Deswegen gebe ich dem Buch nur 
/5 Sternen.



Danke an das Vorablesen.de Team und dem lyx.digital Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)