COLLEGE, FOOTBALL UND DIE LIEBE | Rezension

Buch: Forever in Love – Das Beste bist du
Autorin: Cora Carmack
Verlag: Lyx Egmont
Seitenanzahl: 315 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
COLLEGE, FOOTBALL UND DIE LIEBE
Endlich frei! Dallas Cole kann es kaum erwarten, ihr Studium zu beginnen, fernab von ihrem strengen Vater. Doch kaum hat das Semester angefangen, verkündet dieser ihr, dass er einen anderen Job hat – ausgerechnet an ihrem neuen College, wo er das Football-Team trainieren soll. Dallas ist fassungslos! Ihr einziger Lichtblick ist Carson McClain, dessen attraktives Lächeln sie hoffen lässt, dass es das Schicksal ausnahmsweise einmal gut mit ihr meint. Aber Carson ist im Football-Team des Colleges. Und die wichtigste Regel im Football lautet: Fang niemals etwas mit der Tochter deines Trainers an … (Quelle: Buchrücken von Forever in Love)

Cover
Ich steh jetzt zwar nicht auf diesen Typen und so habe ich mir Carson auch nicht vorgestellt, aber das Cover ingesamt ist wirklich gelungen. Es bedeutet so viel mehr.

Protagonisten
Dallas – Sie fängt nichts mit Footballspielern an. Das nimmt sie sich vor, bevor sie auf Carson trifft. Fest davon überzeugt, sich von Sportlern fernzuhalten. Aber mit Carson ändert sich das. Sie denkt intensiver über ihn nach, hat Gefühle für ihn und wenn sie ehrlich zu sich ist, kann sie sich nicht von ihm fernhalten.
Carson – Er setzt Prioritäten, die er durch Dallas eigentlich nicht aufgeben müsste, aber er hadert mit sich, weil er denkt, er würde dann nicht weit kommen. Unabhängig, dass Dallas Vater der Coach ist, hält ihn das nicht ab, Dallas in seiner Nähe haben zu wollen. Erst als platonische Freundin, was sich aber schnell verändert.

Meine Meinung
Meine hohen Erwartungen konnte das Buch nicht erfüllen. Ich mag die Protagonisten, wenn sie auch verdrehte Meinungen darüber haben, mit wem sie etwas anfangen können und mit wem nicht. So sicher sie sich ihrer Sache sind, so löst es sich auch auf, als sie aufeinander treffen. Wegstoßen und doch wieder annähern. Es ist ein Hin und Her und ich kam nicht richtig hinterher, wann sie sich jetzt mögen, und wann sie sich aus dem Weg gehen.
Überrascht hat mich Stella. Sie ist eine gute Freundin, obwohl Dallas und sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Aber sie haben einen Weg gefunden, wie sie sich arrangieren, wenn die andere übertreibt. Das Prinzip funktioniert, was wirklich lustig ist, mit anzusehen. Stella ist auch diejenige, die den Beiden hilft, als es wieder verstrickter zwischen ihnen ist.

Fazit

Mir hat das Buch jetzt nicht so gut gefallen, wie manch anderes von Cora Carmack, aber die Idee ist spannend und es regt einen an, dass Buch lesen zu wollen. Der Verlauf von Beziehung und nicht Beziehung ist fließend, was einen erst wundern lässt, aber dann einfach akzeptiert. Ich kann das Buch an alle weiterempfehlen, die Cora Carmacks Bücher toll finden und auch auf solche Geschichten steht. Ich gebe dem Buch trotzdem nur 3/5 Sternen, weil es mich jetzt nicht ganz überzeugen konnte.

Kommentare

Beliebte Posts