Rennautos und Geschwindigkeit sind seine Leidenschaft … und auch in Sachen Frauen gibt Colton Vollgas | Rezension

Buch: Driven - Verführt
Autorin: K. Bromberg
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 480 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Rennautos und Geschwindigkeit sind seine Leidenschaft … und auch in Sachen Frauen gibt Colton Vollgas

Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.

Cover
Mir gefällt das Cover sehr gut, mir fehlt nur etwas der Bezug zu dem Leben der Beiden. Trotzdem ist es ein Hingucker.

Protagonisten
Rylee – Sie wirkt ein wenig naiv, in der Hinsicht darauf, dass sie sich immer wieder Hoffnungen macht und doch wieder enttäuscht wird. Ich weiß nicht, was es über sie aussagt, dass sie trotz der Warnungen von ihm, sie immer wieder darauf anspringt, wenn er nur etwas verführerisches sagt. Sich immer wieder mit ihm trifft.
Colton – Einerseits möchte er mehr von Rylee, andererseits kann er sie nicht ertragen. Verletzend und abstoßend. Trotzdem umgarnt er sie immer wieder, obwohl er weiß, dass es sie verletzen wird. Es ist egoistisch von ihm, besonders, weil er ihre Gefühle eigentlich sehen müsste und trotzdem tut er es ihr an.

Meine Meinung
Spoiler – Am Anfang weiß ich nicht, was ich von Rylee halten soll. Einerseits ist sie bestrebt niemanden an sich heranzulassen, gleichzeitig knutscht sie direkt hemmungslos mit Colton hinter der Bühne herum. Widersprüchliche Signale werden auf beiden Seiten ausgetauscht, was die ganze Situation noch skurriler erscheinen lässt. Immer wieder fragt man sich, warum Colton so viel macht, nur damit Rylee das Date einhält, was er ersteigert hat. Unterschiedliche Gefühle dominieren unterschiedliche Teile des Buches und es ist erstaunlich, wie sehr da Verlangen und Lust eine Rolle spielen. Sie empfindet Dankbarkeit für Colton und gleichzeitig kann sie nicht die Wirkung von ihm außer acht lassen.
Sie hat einen schweren Verlust hinter sich, welches sie noch heute beschäftigt. Sie fühlt sich schuldig und es erschwert ihr, das ganze Leben. Sie weiß was sie sich wünscht und weiß, dass Colton es ihr nicht geben kann. Trotzdem schürt sie immer wieder die Hoffnung, obwohl er sie ihr am Ende wieder nimmt.
Auch Coltons Vergangenheit ist nicht leicht gewesen und es ist deutlich, dass es seine Gegenwart und Zukunft immer noch beeinflusst. Stärker, als man vielleicht auf den ersten Blick denken würde. Aber so mehr Zeit die Beiden verbringen, so stärker wird das Gefühl, dass ihm was schreckliches widerfahren ist. Er stößt alles von sich, was ihn vielleicht retten könnte und Albträume plagen ihn.

Fazit

Trotz das sich ihre Vergangenheiten durch das ganze Buch ziehen, gefällt mir das Buch. Ich bin auf die Fortsetzungen gespannt, ob sie ihre Probleme lösen können. Ich kann das Buch wirklich weiterempfehlen, denn es ist spannend und man möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen.

Kommentare

Beliebte Posts