Leidenschaft, so heiß wie Mitternacht in den Südstaaten | Rezension

Ich danke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Danke, dass ihr das mir dieses Zukommen lassen habt. Copyright beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag.


Buch: The Wild Ones - Verführung
Autorin: M. Leighton
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 340 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Leidenschaft, so heiß wie Mitternacht in den Südstaaten

Camille »Cami« Hines ist die über alles geliebte Tochter des Vollblutpferdezüchters Jack Hines, der die Champions des Südens hervorbringt. Abgesehen davon, dass sie sich manchmal ein wenig eingeengt fühlte, war Cami bislang eigentlich recht zufrieden mit ihrem Freund, ihrem Leben und ihrer Zukunft – das war, bevor sie Patrick Henley kennenlernte. »Trick« verwischt die Grenzen zwischen dem, was Cami will, und dem, was von ihr erwartet wird, und stürzt sie in einen Strudel aus Leidenschaft, Verpflichtungen und grenzenlosem Begehren.

Cover
Es ist anders. Die rote-pinke Umrandung um das Cover ist ungewöhnlich, aber es gefällt mir. Die zwei Personen auf dem Bild sind eng umschlungen, was auch die tiefgründigen Gefühle der Protagonisten widerspiegelt, was auch passend ist.

Protagonisten
Cami – Sie kommt in den Sommerferien des Colleges nach Hause. Sie nimmt sich vor, mehr über die Pferdezucht zu lernen und startet ein Praktika, bei ihrem Vater. Gleichzeitig lernt sie Trick kennen. Sofort ist ihr Freund Brent vergessen und ihre Gedanken kreisen nur noch um ihre Bekanntschaft.
Trick – Er ist zurückgekommen von seinem Studium, um für seine Mum und Schwester aufzukommen. Er arbeitet bei Jack Hines, als Hilfsarbeiter. Trotzdem tut er das, was er neben seinem Studium zum Tierarzt am meisten liebt. Pferde. Er lernt Cami kennen und weiß zuerst nicht, wie im geschieht. Dann aber finden sie heraus, wessen Tochter Cami ist – Jack Hines und Cami niemand geringeres, als seine Tochter. Da ist die Beziehung nicht möglich, oder?

Meine Meinung
Wenn ich ehrlich bin, konnte ich mich nicht ganz auf das Buch einlassen. Mir viel es schwer, mich darauf zu konzentrieren, obwohl es wirklich gut geschrieben ist. Es ist spannend, aufregend und mit dem Familiengeheimnis nimmt es dunklere Züge an, die Camis und Tricks Beziehung zerstören könnte. Es war interessant abwechselnd aus Camis und Tricks Sicht zu lesen.

Fazit

Das Buch ist wirklich gut und mir hat es wirklich Spaß gemacht, es zu lesen. Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, weil es toll ist, mich jetzt aber nicht komplett umhauen konnte. Ich kann es trotzdem jedem empfehlen, der auf tolle Liebesgeschichten steht. Mit ein wenig Drama und der Rest ist Liebe.

Kommentare

Beliebte Posts