Sonntag, 29. November 2015

Die Wahl der Prinzessin | Rezension

Buch: Royal – Eine Krone aus Stahl
Autorin: Valentina Fast
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 200 Seiten
Form des Buches: E-Book
Preis: 3,99 €

Klappentext
Wenige Wochen nur trennen die übriggebliebenen Kandidatinnen von der Enthüllung des echten Prinzen und seiner Wahl der Prinzessin. Alle vier jungen Männer scheinen sich bereits für ihre zukünftige Frau entschieden zu haben, nur wer Anspruch auf Tatyana erheben wird, liegt immer noch im Dunkeln. Dass sie selbst zwiegespalten ist, macht die Situation nicht unbedingt leichter. Erst eine gemeinsame Reise durch das gesamte Königreich öffnet ihr die Augen – nicht nur, was ihr Herz betrifft, sondern auch, was die wahren Pläne des Königreichs angeht… (Quelle: amazon.de)

Cover
Man merkt sofort, dass sie sich Gedanken über das Cover gemacht haben. Es deutet die Kuppel an, unter denen die Gesellschaft lebt, man sieht aber auch genau, worum es in den Teilen hauptsächlich geht, was mir daher sehr gut gefällt.

Meine Meinung
Ich habe mich ehrlich gesagt, kurz gefragt, ob man noch mehr Geheimnisse, noch mehr verrückte Dinge in diese Geschichte packen kann. Dann habe ich diesen Teil gelesen und die Geschehnisse haben die Offenbarung, wer nun der Prinz ist, fast verblassen lassen. Sie hat mich wirklich dazu gebracht, das ich es kaum erwarten kann, bis der letzte Teil herauskommt. Es liegt nicht allein daran, dass du immer nur einen relativen kurzen Einblick in die Geschichte bekommst, bevor es wieder zu Ende ist, sondern an den Fragen, die sich vielleicht nach und nach erschließen, gleichzeitig aber auch neue Fragen aufwerfen. Man versucht sich eine Meinung über die Männer zu bilden, über die anderen Mädchen und es fällt einem schwer, sie einzuschätzen. Trotzdem mag man sie und das gefällt mir.

Fazit

Ich kann diesem Buch einfach nur 5/5 Sternen geben, da es genauso wie die ersten Teile mysteriös, geheimnisvoll und spannend ist. Und das Ende ist mal absolut gemein, wenn ich damit nicht zu viel verrate. Es lohnt sich zu lesen, also keine Angst, es gibt noch den 5ten Teil.

Donnerstag, 26. November 2015

In der Endrunde zur Wahl der Prinzessin | Rezension

Buch: Royal – Ein Schloss aus Alabaster
Autorin: Valentina Fast
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 200 Seiten
Form des Buches: E-Book
Preis: 3,99 €

Klappentext
**In der Endrunde zur Wahl der Prinzessin**

Nur zwölf Mädchen sind in der prunkvollen Fernsehshow zur Wahl der Prinzessin übriggeblieben und immer noch weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an das zurückkehrt, was wirklich in der Nacht des Meteoritenschauers passiert ist, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken… (Quelle: amazon.de)

Cover
Prinzessinnenhaft, königlich und mysteriös. Ein schönes Cover für ein schönes Buch für zwischendurch.

Meine Meinung
Dank des Berichts, den Fernand ihr zeigt, kann Tatyana sich wieder an alles erinnern. Trotz allem, denken Phillip und die anderen, sie weiß immer noch nichts und das soll vorerst auch so bleiben. Aber Phillip scheint nicht der zu sein, der er vorgibt zu sein. Zu viele Geheimnisse umgeben ihn, er stößt Tatyana immer wieder von sich und trifft sich mit Charlotte. Sie fühlt sich daraufhin nur noch wie ein Spielball und will so nicht weitermachen. Sie will einfach nur nach Hause.

Fazit

Wer die ersten beiden Teile mag, der wird auch diesen Teil mögen. Immer noch stehen alle Fragen offen und man ist gespannt, wer nun der Prinz ist. Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen, weil es einfach die Spannung steigern kann.

Dienstag, 24. November 2015

Mit wem wird wohl Tatyana ausgehen müssen? | Rezension

Buch: Royal – Ein Königreich aus Seide
Autorin: Valentina Fast
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 200 Seiten
Form des Buches: E-Book
Preis: 3,99 €

Klappentext
**Die schönsten Mädchen des Landes, doch wer wird Prinzessin?**

Die entscheidenden Tage des Wettbewerbs um die Gunst des unbekannten Prinzen haben begonnen. Tatyana und den anderen Mädchen wird die erste Aufgabe zugewiesen und sie erfordert nicht wenig Einfallsreichtum und Geschick. Gleichzeitig beginnen sich die vier möglichen Prinzen Abend für Abend mit jedem der Mädchen zu treffen. Die Spannung steigt. Mit wem wird wohl Tatyana ausgehen müssen? Und was, wenn er sie nicht mag? Doch dann passiert eines Nachts etwas, mit dem sie am wenigsten gerechnet hat… (Quelle: amazon.de)

Cover
Stilistisch gleicht es dem ersten Teil, was aber eine Verbindung herstellt. Es ist wieder schlicht und einfach gehalten. Mir gefällt es sehr gut.

Meine Meinung
Es konnte dem vorherigen Teil anschließen, wenn es nicht noch ein wenig mysteriöser und besser geworden ist. Ich kann nicht erahnen, wer nun der Prinz ist und wer nicht, was vor sich geht und ich kann auch Tatyanas Neugier verstehen. Sie möchte mehr wissen, aber die vier Jungs lassen es nicht zu, dass sie mehr erfährt. Als das das Chaos ausbricht, wird Tatyana verraten und sie weiß es. Sie weiß nicht, wem sie vertrauen kann und wem nicht und wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich nach Hause zu dürfen.

Fazit

Ich mag Geheimnisse, wenn sie mysteriös und aufgeladen sind, aber gleichzeitig kann es schnell überladen wirken. Manchmal frage ich mich, was sie verheimlichen. Hinzu kommt, dass ich mir schon mehrmals die Frage gestellt habe, ob es nicht etwas übernatürliches an sich hat, obwohl es so normal erscheint. Natürlich ist es eine Dystopie und damit schon nicht ganz realistisch, aber es scheinen alle normale Personen zu sein. Ich bin gespannt, ob ich die Frage im nächsten Teil beantwortet bekomme. Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen, weil es einfach spannend ist.

Sonntag, 22. November 2015

Vier junge Männer, doch wer ist der Prinz? | Rezension

Buch: Royal – Ein Leben aus Glas
Autorin: Valentina Fast
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 235 Seiten
Form des Buches: E-Book
Preis: 3,99 €

Klappentext
**Vier junge Männer, doch wer ist der Prinz?**

Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen … (Quelle: amazon.de)

Cover
Mit der Schönheit auf dem Cover, könnte man Ähnlichkeiten zu Selection herstellen, da auch der Inhalt dem ähnelt, aber es hat ein ganz anderes Flair dieses Cover. Es ist schlichter und nicht so aufwendig, trotzdem zeigt es deutlich, worum es in diesem ersten Teil geht. Aber deswegen gefällt mir das Cover auch so gut.

Meine Meinung
Ich hatte ein richtiges Déjà-vu, als ich das eBook entdeckt habe. Ein Prinz sucht seine Prinzessin. Eine bestimmte Anzahl Mädchen aus dem ganzen Königreich kommen ins Schloss, um den Prinz kennenzulernen und sich zu verlieben. Natürlich erinnert alles an Selection. Das dachte ich auch, aber was mich neugierig gemacht hat, ist, dass neben dem Prinz noch drei andere junge Männer stehen, sodass der Prinz seine wahre Liebe finden kann. Es ist dadurch natürlich interessanter, weil man mit den Protagonisten mitverfolgt und mitratet, wer könnte jetzt der Prinz sein. Man wankt hin und her, weil es theoretisch jeder sein könnte.
Die Protagonistin Tatyana möchte eigentlich nicht mitmachen, aber auf dem Weg zum Schloss begegnet sie einem der vier Männer. Für mich war sofort klar, dass ihr Weg schon gelegt ist. Sie würde Phillip immer vorziehen. Aber auch schnell wird klar, dass es nicht so einfach ist, wie man denkt. Viele Geheimnisse umgeben das Schloss und die vier Männer und Tatyana ist fest davon überzeugt, sie aufzudecken.

Fazit

Auch wenn es stark an Selection erinnert, so finde ich schon, dass man sie gut auseinanderhalten kann. Aber schlussendlich geht es gar nicht um die Erinnerung an Selection, sondern die Geschichte selbst. Es gibt viele Geheimnisse und man möchte sie lösen. Es hält einen in der Geschichte und das ist toll. Ich gebe dem eBook 5/5 Sternen.

Donnerstag, 19. November 2015

Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis | Rezension

Ich danke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Copyright beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag.


Buch: Talon - Drachenzeit
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne fliegt
Seitenanzahl: 588 Seiten
Form des Buches: Gebundene Ausgabe
Preis: 16,99 €

Klappentext
Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage … (Quelle: amazon.de)

Cover
Recht einfach gehalten, aber Verbindung zum Titel und Inhalt ist gegeben. Trotzdem ist es geheimnisvoll und mir gefällt, wie detailgetreu das Auge abgebildet ist.

Protagonisten
Ember – Lebensfreude pur. Sie möchte sich nicht einsperren lassen. Sie möchte Freiheit und widersetzt sich gerne den Anweisungen des Talon-Ordens und bringt nicht nur sich, sondern auch ihren Bruder in Gefahr. Obwohl sie glaubt, niemals menschliche Gefühle zu haben, empfindet sie etwas für Garret. Gegen jede Vernunft, möchte sie mehr.
Garret – Im geheimen Auftrag unterwegs, soll er den Drachen finden und töten. Seine Vermutung treffen zu, aber er hofft bis zum Schluss, dass es nicht so ist. Am Ende wird er vor eine entscheidende Frage gestellt: Glaubt er an seine Prinzipien oder wirft er all dies über Bord, um Ember zu retten?
Riley – Es ist schwer ihn zu durchschauen. Einerseits möchte er Drachen aus der Gewalt von Talon befreien, aber die Hintergründe dessen sind nicht ganz offensichtlich.

Meine Meinung
Ich bin zu Anfang nicht aus dem Buch schlau geworden. Es hat mich nicht gefesselt und wenn ich ehrlich bin, wollte ich es nur durchhaben und fertig. Aber so mehr ich gelesen habe, hat sich das Blatt gewendet. – Spoiler – Ich habe heimlich mitgefiebert, habe gebetet, dass Ember sich nicht verrät. Das die wachsende Liebe ausreicht. Als dann auch noch Rileys Sicht hinzu kam, war man vorerst komplett verwirrt, aber es hat dem ganzen auch noch eine neue Sicht der Dinge gegeben, die mir geholfen hat, hinter seine Gründe blicken zu können, wenn ich sie dennoch nicht ganz lösen konnte. Immerhin haben Drachen keine „Gefühle“.

Fazit

Schlussendlich hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen. Es musste sich zwar erst steigern, aber es hat sich gelohnt darauf zu warten. Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, um noch Luft nach oben zu lassen und weil es sich leider am Anfang ein wenig gezogen hat.

Dienstag, 17. November 2015

Liv Silber steht vor drei Problemen | Rezension

Buch: Silber – Das dritte Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Verlag: Fischer FJB
Seitenanzahl: 464 Seiten
Form des Buches: Gebundene Ausgabe
Preis: 19,99 €

Klappentext
Das große Finale der Bestseller-Trilogie: »Silber – Das dritte Buch der Träume« erscheint am 8.10.2015!

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden … (Quelle: amazon.de)

Cover
Es ist grandios. Zum Fotos machen, ist es nicht besonders gut geeignet, aber dieses träumerische Bild macht das mehr als wieder in Ordnung. Einmal ist es den anderen beiden Teilen ähnlich, verbindet Traum und Wirklichkeit miteinander und hat Bezug auf den Inhalt.

Meine Meinung
Sie warten darauf, dass Jasper etwas schreckliches tut. Alles was passiert, sind sie geschockt, was er alles in den Träumen anstellen kann. Niemand ist mehr sicher und Liv, Henri und Grayson versuchen dieses Chaos zu stoppen.
Es hat mich jetzt persönlich nicht umgehauen, dass ich sagen würde, es ist mein größtes Highlight gewesen, aber es hat wieder an Spannung gewonnen, wo ich im zweiten Teil nicht richtig hereingekommen bin. Trotzdem hat es sich ein wenig hingezogen und ich habe zwischenzeitlich gehofft, dass ein weiterer Blog von Secrecy auftaucht, um es wieder spannender zu gestalten. Die Auflösung von Secrecy hat einen dazu getrieben, weiter zu lesen, weil man wissen möchte, wer so viel weiß. Schlussendlich war ich wirklich überrascht.

Fazit

Schlussendlich kann man sagen, dass die Triologie ein überraschendes, aber gutes Ende erhalten hat. Mir hat es trotz allem gefallen und gebe dem Buch 4/5 Sternen. Ich kann es jedem empfehlen, die Reihe zu lesen, denn Kerstin Gier schafft es, eine unglaubliche Welt zu schaffen.

A/N: Ich habe mein Problem mit dem Laptop lösen können und finde wieder in den Rhythmus zum Updaten :)

Sonntag, 15. November 2015

Kurze Information zu Updates :(

Haay,

Ich weiß, an dieser Stelle sollte jetzt eine neue Rezension stehen, aber leider habe ich ein paar Probleme mit meinem Laptop, weswegen ich euch heute nur ein kurzes Statement gebe, damit ihr Bescheid wisst, dass ich es vielleicht nicht schaffe, die nächsten Updatetage einzuhalten. Ich hoffe wirklich, dass ich es bis Dienstag wenigstens auf die Reihe kriege, wieder updaten zu können, versprechen kann ich leider aber nichts.

Lg Jeanne Dawn

Donnerstag, 12. November 2015

Eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur | Rezension

Buch: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Autorin: John Green
Verlag:
Seitenanzahl:  288 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Jetzt im Taschenbuch bei dtv!

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Was hier beginnt, ist eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur. (Quelle: amazon.de)

Cover
Das Buch ist schlicht und lenkt nicht vom Thema ab. Mir gefällt es sehr gut, auch wenn eigentlich nichts großes darauf abgebildet ist.

Meine Meinung
Es verändert die Gedanken. Es ändert deine Meinung über das Leben. Der Name der deutschen Ausgabe passt meiner Meinung nach ziemlich gut zum Inhalt. Hazel und Augustus zeigen, was wahre Liebe ist, wenn es auch eine Tragödie ist. Man fühlt und hofft bis zum Schluss mit. Gleichzeitig lässt das Buch einen fragend zurück. Was schon ironischerweise genauso ist, wie das Buch, womit die Protagonisten sich beschäftigen.
Es wühlt auf und hin und wieder habe ich ein paar Tränen unterdrücken müssen. Aber das zeigt nur, wie gut John Green die Gefühle rübergebracht hat, sodass man sich fühlt, als würde man neben den Protagonisten stehen und versuchen müssen, etwas gegen den ganzen Schmerz zu machen.

Fazit

Das Buch gehört in eine ganz andere Klasse. So wie ich Highlights definiere, gehört es nicht herein, aber ich muss es trotzdem auf eine andere Stufe als die gewöhnlich guten Bücher stellen, denn es war so viel mehr. Deswegen würde ich es als Highlight für große Worte bezeichnen, den jeder Satz, jedes Wort ist mit Bedacht gewählt worden. Ich gebe dem Buch absolut verdient 5/5 Sternen.

Dienstag, 10. November 2015

Auf den ersten Blick ist alles perfekt | Rezension

Buch: Opal – Schattenglanz
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: Seiten
Form des Buches: Gebundene Ausgabe
Preis: 19,99 €

Klappentext
Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen. Dies ist der dritte Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Band 4 erscheint am 18. Dezember 2015. (Quelle: amazon.de)

Cover
Wie auch schon die ersten beiden Teile, ähnelt der dritte ihm nun auch. Mystisch und geheimnisvoll. Gefühlvoll.

Protagonisten
Katy – Sie ist hin- und hergerissen. Sie kann Dee verstehen, trotzdem verletzt es sie, dass sie ihre Freundin anscheinend verloren hat. Gleichzeitig steht sie ständig unter Spannung, wann brechen die Probleme wieder über ihr zusammen. Blake taucht wieder auf und da müssen Daemon und Katy sich entscheiden.
Daemon – Er hält zu Katy. Einerseits hat sie sein Vertrauen missbraucht, aber er kann sich nicht von ihr abwenden. Zusammen sind sie stark und versuchen gemeinsam die Probleme zu lösen.

Meine Meinung
Ich habe mich in die Reihe verliebt. Ich fiebere mit und wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Man merkt die Spannung selbst und entlädt sich nach diesem Teil nicht wirklich. Jennifer L. Armentrout hat es wirklich geschafft, dass man die Tage zählen will, bis der vierte Teil auf dem Markt kommt.

Fazit

Dieses Buch ist ein muss für jeden Leser, der Fantasy mag und kann es nur wärmstes empfehlen. Ich bin gespannt, wie es nun weiter geht und ob es im nächsten Teil auch Sichten von Daemon geben wird. Nun denn, ich gebe dem Buch 5/5 Sternen, weil es einfach toll ist.

Sonntag, 8. November 2015

Doch sie weiß, er braucht Zeit | Rezension

Ich danke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Copyright beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag.



Buch: Nova & Quinton – No Regrets
Autorin: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 384 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Endlich wendet sich Novas Leben zum Guten: Sie spielt Drums in einer neuen Band und hat gute Freunde gefunden. Ihr tägliches Highlight sind ihre Telefonate mit Quinton. Sie wünschte, sie könnte bei ihm sein. Doch sie weiß, er braucht Zeit. Als dunkle Wolken aufziehen, braucht Nova Quinton mehr denn je – ist er stark genug, ihr beizustehen?

Cover
Es passt zur Reihe, weswegen es mir auch so gut gefällt. Dieses Mal passt es auch eher zum Inhalt, als in den ersten Teilen, was ich schon mal positiv bewerten kann.

Meine Meinung
Ich bin froh, dass ich mich durch die ersten beiden Teile gekämpft habe. Es hat einen gewaltigen Sprung zu einem guten Buch gemacht, was mich wirklich gefreut hat. Es hat sich zwar immer noch ein wenig hingezogen, aufgrund das Nova und Quinton nur telefoniert haben, aber es gab Hoffnung, dass Quinton es schafft und sie am Ende zusammenkommen. Beiden wurde einiges klar und haben endlich zugelassen, sich besser kennenzulernen. Wir haben sie endlich von einer Seite kennengelernt, die man widerstandslos mögen kann.

Fazit

Diese Überraschung kann ich nur mit 4/5 Sternen bewerten. Ich habe mich über den Verlauf der Geschichte gefreut, besonders weil es nicht mehr so behaftet mit Drogen war. Wer die ersten beide Teile mag, wird diesen Teil auf jeden Fall mögen. Wer wissen möchte, ob Quinton und Nova den Sprung schaffen, werden nich enttäuscht werden.

Donnerstag, 5. November 2015

Nova kann ihn einfach nicht vergessen | Rezension


Ich danke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Copyright beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag.



Buch: Nova & Quinton – Second Chance
Autorin: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 480 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Nova kann ihn einfach nicht vergessen – Quinton Carter, den attraktiven Kerl mit den honigbraunen Augen und den sexy Tattoos. Er ist ihr Seelenverwandter, und der Gedanke an ihn lässt sie nicht los ... Aber wird er ihre Liebe überhaupt zulassen? Oder stößt er sie wieder weg? (Quelle: amazon.de)

Cover
Das Cover ist recht schlicht gehalten und deutet eine Romanze an. Richtig passend ist es nicht, aber unabhängig davon betrachtet, gefällt es mir sehr gut. Ähnlichkeit zum ersten Teil ist auf jeden Fall gegeben.

Meine Meinung
Ich weiß, es ist kein leichtes Thema und ich rechne der Autorin das hoch an, dass sie sich an solche Themen heranwagt, aber ich habe erwartet, dass es mitten im Buch einen Umschwung gibt. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass Nova endlich zu ihm durchdringt, aber jedes Mal, wenn es so schien, hat Quinton wieder dicht gemacht. Das hat das Buch meiner Meinung nach ein wenig langweilig wirken lassen, weil nichts passiert ist. Klar, sie haben sich in Schwierigkeiten gebracht, aber die Sorge ist sofort wieder geschwächt worden, indem sie in ihren Drogen versunken sind. Es hat sich hingezogen, was ich schade finde, denn ich mag die Bücher von Jessica Sorensen und die Reihe um Nova & Quinton hört sich recht vielversprechend an.

Fazit

So wie auch der erste Teil, hat es mich nicht umgehauen. Ich habe mich dennoch durchgekämpft und richtig schlecht finde ich es auch nicht. Ich kann dem Buch leider nur 3/5 Sternen geben. Wer den ersten Teil mag, der wird auch den zweiten mögen.

Dienstag, 3. November 2015

Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört | Rezension

Buch: Nova & Quinton – True Love
Autorin: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 400 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Aufwühlend, sexy, romantisch – die neue Serie von Bestsellerautorin Jessica Sorensen

Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte … (Quelle: amazon.de)

Cover
Das Cover unabhängig von dem Inhalt betrachtet ist gelungen. Es deutet ein Paar an, welches eine Chance auf Zukunft hat. Wenn man aber versucht es mit dem Inhalt in Verbindung zu bringen, ist es nur ein heran fühlen, denn das Thema ist noch viel größer, als nur der kleine Funken der Liebe.

Meine Meinung
Mir war das zu viel Trauer, Drama und Drogen. Man kann jeweils Nova und Quinton verstehen, warum sie so sind, wie sie sind. Aber eigentlich verfolgt man den ganzen Buch über, wie es zwischen ihnen in einer Abwärtsspirale in die Tiefe geht. Gleichzeitig finde ich dieses Thema: Drogen, ziemlich schwierig und rechne es Jessica Sorensen hoch an, dass sie sich an ein Thema heranwagt. Mir persönlich viel es sehr schwer, da es einen runterzieht. Nicht dass es einen dazu bringt, selbst abzustürzen, aber man liest gerne Liebesgeschichten mit einem guten Ende, oder wo man lachen muss. Da passt dieses Buch nicht herein.

Fazit

Schlussendlich kann ich es nur den Lesern empfehlen, die sich mit schwierigeren Themen befassen möchte und kein Problem damit hat, dass sie sich gegenseitig einerseits guttun, aber andererseits auch verletzen. Ich muss dem Buch 3/5 Sternen geben, weil ich mich wirklich dadurch kämpfen musste. Aber das Ende hat mich angetrieben, auch den zweiten Teil lesen zu wollen.

Sonntag, 1. November 2015

Studienstart heißen Veränderungen | Lesemonat Oktober 2015

Haay :) <3,

Ich weiß, ich weiß. Wir haben schon den ersten November und ich komme jetzt mit dem Lesemonat für den Oktober. Ich sag es mal so, ich habe es nicht mehr geschafft :S Halloween kam dazwischen :D Also nun denn, ich mache es kurz: Mein Monat bestand aus 16 unterschiedlichen Büchern. Zwei Kurzgeschichten, die ich süß fand, zu einer Reihe als E-Book, die einen stark an Selection erinnert, aber dann doch ganz anders ist. Dann zu Büchern, die einen zum Denken geben, die einem Freude bereiten, oder die einen bestürzt zurücklassen. Dann ein Ende einer Triologie, eine Geschichte über das schreckliche Leben und zum Schluss, ein Gegensatz zu dem ganzen Chaos, was ich erlebt habe. Aber begonnen hat es mit einem Lux.

Opal – Schattenglanz | Jennifer L. Armentrout 5/5 Sternen

Royal - Ein Leben aus Glas | Valentina Fast (E-Book) 5/5 Sternen

Royal - Ein Königreich aus Seide | Valentina Fast (E-Book) 5/5 Sternen

Royal - Ein Palast aus Alabaster | Valentina Fast (E-Book) 5/5 Sternen

Daemon & Katy - Die erste Begegnung | Jennifer L. Armentrout (E-Book) 5/5 Sternen

Daemon & Katy - Wahnsinnig und verrückt | Jennifer L. Armentrout (E-Book) 5/5 Sternen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter | John Green 5/5 Sternen

Passion- Leidenschaftlich begehrt | S. Quinn | (reread) 5/5 Sternen

Passion- Leidenschaftlich verführt | S. Quinn 5/5 Sternen

Passion- Leidenschaftlich verliebt | S. Quinn 5/5 Sternen





Silber - Das dritte Buch der Träume | Kerstin Gier 4/5 Sternen

Nova & Quinton - True Love | Jessica Sorensen 3/5 Sternen

Die Bestimmung | Veronica Roth 3/5 Sternen

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit | Veronica Roth 4/5 Sternen

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung | Veronica Roth 4/5 Sternen

The Wild Ones - Verlangen | M. Leighton 5/5 Sternen



Ende dieses Monats gibt es wieder ein größerer Lesemonat und ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich dieses nur so kurz verfasse. In den nächsten Tagen und Wochen folgen auch die Rezensionen zu den einzelnen Büchern, sodass ihr dann meine ganze Meinung darüber lesen könnt. Wie ihr sicher gesehen habt, manche Bücher habe ich schon rezensiert und ihr könnt es euch auf meinem Blog anschauen :)

Nun denn, ein schönes Restwochenende und einen schönen Feiertag :)

Lg Jeanne Dawn

PS: Copyright der Bilder liegt beim Bloggerportal und dem entsprechenden Verlag.