Das sie um jeden Preis vor der Umwelt verstecken will | Rezension

Buch: Lila & Ethan - Verführt
Autorin: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 384 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Lila Summers ist eine makellose Schönheit mit einem strahlenden Lächeln. Aber tief in ihrem Inneren verbirgt sie ein dunkles Geheimnis, das sie um jeden Preis vor der Umwelt verstecken will. Ethan hat vor langer Zeit schon beschlossen, dass Lila und er nur Freunde sind. Mit seinem tätowierten Bad-Boy-Image hätte er ohnehin keine Chance bei ihr, auch wenn die beiden eine tiefe emotionale Verbindung haben. Doch als Lila plötzlich in Gefahr ist, geraten alle guten Vorsätze ins Wanken ...(Quelle: amazon.de)

Cover
Ein Paar, was sich leidenschaftlich küsst. Wie man sich die Liebesgeschichte vorstellt, die mit dem Namen einhergeht. Daher gefällt mir dieses Cover sehr gut.

Meine Meinung
Ich muss zugeben. Ich war voreingenommen. Ich habe zuvor Nova und Quinton gelesen und wollte eigentlich danach eine reine Liebesgeschichte lesen. Ein wenig Drama ist in Ordnung, aber ich bin von einem Extrem ins nächste gestürzt und das hat es mir am Anfang ziemlich erschwert. Es war immer Thema und die Liebesgeschichte kam meiner Meinung nach ziemlich zu kurz. Dadurch konnte ich der Geschichte nicht wirklich die Chance geben wirklich zu glänzen. Gleichzeitig bezweifele ich, dass sich meine Meinung beim wiederholten Lesen ändern wird.
Insgesamt hat mir das Buch gefallen, wenn man von meinen persönlichen Denken Abstand nimmt. Es war schon in den beiden Teile von Ella und Micha ersichtlich, dass Lila und Ethan etwas miteinander verbindet. Sie verbringen Zeit miteinander und dabei entdeckt Ethan Lilas Geheimnis. Ethan unternimmt alles, damit sie aufhört und lässt sie sogar bei sich einziehen. Die Bindung wird immer offensichtlicher, bis sie es nicht mehr unterdrücken können.

Fazit
Schlussendlich kann ich nichts gegen dieses Buch sagen. Es hat mich jetzt zwar nicht so mitgerissen, wie ich es von Jessica Sorensen kenne, aber es gab einem das Gefühl, dass es noch anderes auf dieser Welt gibt und man auch seine Dämonen besiegen kann. Ich gebe dem Buch 3/5 Sternen, weil es für mich persönlich der falsche Zeitpunkt war. Vielleicht ändere ich meine Meinung, sollte ich nochmal die Möglichkeit haben, das Buch nochmals zu lesen.

Kommentare

Beliebte Posts