Violet Wilson ist ein Mauerblümchen | Rezension

Ich danke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar :) Copyright beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag.



Buch: The Wild Ones – Verheissung
Autorin: M. Leighton
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 318 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Violet Wilson ist ein Mauerblümchen. Schüchtern, ernst und vom Pech verfolgt, hat sie die schlechte Angewohnheit, in jedes Fettnäpfchen zu treten. So auch, als sie ihre beste Freundin bei einem Treffen für Sexsüchtige "vertritt". Doch da lernt sie den Rockstar Jet Blevins kennen. Sie weiß, dass man sich mit einem wie ihm besser nicht einlässt, doch er berührt sie so, wie sie es sich niemals erträumt hätte, wie sie es niemals vermutet hätte. Und Violet ist die Frau, die Jet nicht vergessen kann, und das Einzige, was in ihm größere Begierde weckt als seine Sucht. (Quelle: amazon.de)

Cover
Mir gefällt das Cover sehr gut, da es deutlich macht, welche Verbindung die beiden Protagonisten innerhalb des Buches aufbauen. Gleichzeitig ähnelt es sich den vorherigen Bändern, was ich gut finde.

Protagonisten
Violet – Man lernt Violet kennen, als sie ihrer besten Freundin helfen will. Diese taucht aber nicht auf und so bringt sich Violet in eine Situation, wo sie sich nicht mehr so einfach herausreden kann. Sie lernt Jet kennen und hält ihre „Lüge“ aufrecht, was ihr im Laufe der Geschichte immer schwerer fällt aufrecht zu erhalten
Jet – Anfangs kann man ihn schwer einschätzen. Man erfährt, dass er einen Blick auf Violet geworfen hat und kurze Zeit später, das er etwas verbirgt. Aber auch, dass es seiner Meinung nach etwas Unverzeihliches sein muss.

Meine Meinung
Anfangs konnte ich nicht ganz einschätzen, wie dieses Buch aufgebaut ist. Sie fühlen sich beide zueinander hingezogen, aber jeder hat seine Geheimnisse. Mancher hat größere, als der andere. Manchmal habe ich das Gefühl gehabt, dass es nicht hundertprozentig logisch durchdacht ist, was mir schlussendlich aber nicht das Lesegefühl weggenommen hat.

Fazit
Schlussendlich gebe ich diesem Buch 5/5 Sternen, weil es spannend und interessant ist zu verfolgen. Genauso wie die Geheimnisse mit einem „Knall“ gelüftet werden und die ganze Welt Kopf steht. Gleichzeitig machen solche Situationen einem bewusst, was sie wirklich für den anderen empfinden, weswegen es in diesem Buch auch zu einer Wendung gekommen ist, die ich schließlich begrüßen konnte.

Kommentare

Beliebte Posts