Freitag, 29. Januar 2016

Es ist die missglückte erste Begegnung mit ihrem neuen Chef Gabriel Bishop | Rezension

Buch: Rockkiss – Ich berausche mich an dir
Autorin: Nalini Singh
Verlag: Lyx Egmont
Seitenanzahl: 416 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
Als Charlotte Baird nach Feierabend von einem unbekannten Mann in ihrem Büro überrascht wird und ihm vor Schreck einen Tacker an den Kopf wirft, ahnt sie noch nicht, dass dies die missglückte erste Begegnung mit Gabriel Bishop, ihrem neuen Chef ist. Als er sie am nächsten Tag in sein Büro zitiert wird, macht sie sich auf das Schlimmste gefasst, doch alles kommt anders als sie denkt: Gabriel ernennt sie zu seiner persönlichen Assistentin! Ein Schock für Charlotte, die sich lieber unauffällig im Hintergrund hält – und schon jetzt spürt, dass sie Gabriels Charme nicht gewachsen ist! "Nalini Singh erinnert mich mit diesem Roman, warum ich Liebesromane liebe!" Fiction Vixen (Quelle: amazon.de)

Cover
Auf den Covern der Rockkiss-Reihe, ist der Name vordergründig angelegt. Es geht über die ganze Fläche und ist relativ groß. Der Protagonist steht mit dem Rücken zu einem und ist in dunklen Farben gehalten. Am unteren Rand sind Instrumente aufgereiht, die zwar die Buchreihe darstellen, aber nicht speziell auf diesen Teil. Der Protagonist trägt einen Anzug, womit man sich auf den Inhalt bezogen hat. Schlussendlich gefällt mir das in grün getauchte Cover gut.

Meine Meinung
Ich finde schön, wie Nalini Singh Charlottes Vergangenheit einbindet und auch bis zum Schluss durchzieht. Es gefällt mir auch, dass sich dadurch die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten recht langsam entwickelt. Aber hier oder da zieht sich das ein wenig hin und auch bestimmte Handlungen sind nicht ganz schlüssig.
Am Schluss hat man auf den lauten Knall in der Geschichte gewartet, der dann recht schlicht ausgefallen ist, da vordergründig die Entwicklung der Beziehung behandelt wird. Schön finde ich, dass man Molly wieder trifft aus dem ersten Teil, zu Beginn noch persönlich, später nur noch über Telefon.
Direkt in den ersten Seiten des Buches wird deutlich, um welche Charaktere es handelt. Wie man schon im ersten Teil der Rockkiss-Reihe erfahren hat, hatte es Charlotte nicht leicht im Leben. Jetzt hat man im Verlaufe des Buches erfahren, womit Charlotte zu kämpfen hatte und man ist beeindruckt, wie sie ihr Leben nun meistert. Als sie dann Gabriel kennenlernt, muss sie sich richtig zusammen nehmen, um gegen ihn anzukommen. Aber das hat sie genau gebraucht und die Entwicklung ihres Charakters habe ich sehr gerne verfolgt. Gabriel dagegen war der typische männliche Typ, der einen scharfen Blick auf die Geschäftswelt hat und weiß, wie er sinkende Schiffe retten kann. Es hat Potenzial zu einer hochexplosiven Mischung, die zwischen Gabriel und Charlotte auch mal zum Vorschein kommt.
Leider habe ich auch ein kleines Manko. Dadurch das die Beziehung sich so langsam entwickelt, zieht die Geschichte sich hier oder da mal, was ein zwischendurch ein wenig anstrengend ist.

Fazit
Schlussendlich kann ich dem Buch gute 4/5 Sternen geben. Einerseits, wie oben schon erwähnt der Langatmigkeit der Geschichte und andererseits, aufgrund das noch Luft nach oben ist. Empfehlen kann ich dieses Buch auf jeden Fall weiter, besonders an Nalini Singhs Fans. Aber auch für die anderen ein absolutes muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen