... und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns Ehemann. | Rezension

A/N: Ich habe diese Rezension ein wenig anders aufgeteilt und bin gespannt, was ihr davon halten werdet. Lasst mir doch eure Meinung da :)

Buch: Kein Rockstar für eine Nacht
Autorin: Kylie Scott
Verlag: Lyx Egmont
Seitenanzahl: 320 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
Am Morgen nach ihrem einundzwanzigsten Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf neben einem sehr attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David, und er ist Gitarrist der erfolgreichen Rockband "Stage Dive" ... und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns Ehemann. Die beiden müssen sich entscheiden, ob sie einander den Rücken kehren wollen oder ob da vielleicht doch mehr zwischen ihnen ist ...(Quelle: lovelybooks.de)

Situation
Mädchen wacht auf, bei ihr ein Mann, wo sich herausstellt, dass sie in einer Kurzschlussreaktion geheiratet haben.

Reaktionen
Ihr ganzer Plan scheint über den Haufen geworfen zu sein. Er ist verletzt, da sie sich nicht mehr erinnern kann. Es werden Türen geknallt und geflucht.

Protagonisten
Evelyn ist schüchtern, zurückhaltend und völlig überfordert mit der Situation. Sie ist eine Planerin. Sie muss immer einen Plan haben. Im Laufe der Geschichte wird ihr Plan über den Haufen geworfen und immer wieder Neue entwickelt.
David – Gitarrist bei „Stage Dive“ - ist selbstbewusst, aber fühlt sich von Evelyn in die Mangel genommen. Nicht von den Fragen, die seine Geheimnisse entlocken, sondern einfach, weil sie so ist, wie sie ist.

Meine Meinung
Du tauschst in eine Welt voller Berühmtheiten und fühlst dich Fehl am Platz. Dagegen tun kannst du aber nichts, immerhin bist du mit IHM verheiratet. Die Paparazzi lauern dir auf und dir wird die Flucht angeboten. Sie verkriechen sich. Lernen sich besser kennen und stellen fest, dass sie gar nicht wollen, dass es endet. Also setzen sie alles daran, das dies nicht wieder passiert. Aber als sie dann doch wieder in die Realität kommen, ist wieder alles anders.
Ich liebe es. Ich liebe David, ich liebe Evelyn. Denn sie ist mutiger, als man sich in solcher Situation vorstellen kann. Ich habe gerne verfolgt, wie sie sich verlieben und zueinander finden. Es gibt natürlich diese Situationen, wo man Lachen muss, aber dann wird es wieder ernst zwischen den Beiden und man weiß genau, dass es die wirkliche wahre Liebe geworden ist.

Fazit
 Ich muss diesem Buch einfach 5/5 Sternen geben. Immerhin sind sie so glücklich miteinander, warum sollte ich da nicht mit schwärmen können? Kylie Scott ist eine tolle Autorin und ich bin gespannt, was sie noch auf Lager für uns hat.



PS: Ich weiß, dass ich schon den zweiten und dritten Teil rezensiert habe, aber diesen Teil habe ich vor meinem Blog gelesen und noch nicht rezensiert, da ich sie zuvor immer nochmal lesen möchte. Also stört euch bitte nicht an der Reihenfolge, der Rezensionen dieser Reihe :)

Kommentare

Beliebte Posts