Wer ist der wahre Feind? | Rezension

Buch: Schattentraum – Vor dem Lichtglanz
Autorin: Mona Kasten
Verlag: Printausgabe: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenanzahl: 235 Seiten
Form des Buches: E-Book
Preis: 2,99 €

Klappentext
Ich fasste sie bei den Schultern und löste mich von ihr. „Ich werde morgen hier sein. Ich werde den Tag darauf hier sein. Und die Wochen, die du brauchen wirst, das hier durchzustehen. Ich werde jeden einzelnen Schritt mit dir gehen, ganz gleich, wie lang der Weg ist.“


Seit Wochen trainiert Emma nun schon mit Belials Anhängern, um die Dunkelheit in ihrem Inneren zu kontrollieren – vergeblich. Währenddessen übt der Dunkelhof einen bedrohlichen Einfluss auf Gabriel aus. Um ihm das Leben zu retten, muss Emma ausgerechnet ihrem ärgsten Feind vertrauen. Doch auch der König der Finsternis verfolgt seine eigenen Ziele, vor allem, als der Dunkelhof von einem mächtigen Feind angegriffen wird. Bald steht Emma vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens und muss sich der Frage stellen: Wer ist der wahre Feind? (Quelle: amazon.de)

Cover
In den grünen Tönen gehalten, wie auch schon die Vorgänger und damit dem Stil der Triologie treu geblieben. Wo man bei den vorherigen Bänden nur Emma sehen konnte, hat sich nun auch Gabriel mit aufs Cover geschlichen, so wie wir nun auch seine Sicht im Buch kennenlernen. Mir gefällt es sehr gut, da es noch tiefgründiger dargestellt ist, was man bei den anderen Covern – die ebenso grandios sind – nicht wirklich gedacht hat.

Meine Meinung
Ich kann gar nicht wirklich in Worte fassen, wie sehr mich dieses Buch gefesselt hat. Es war der Auftakt eines unglaublich, aufregenden Finales. Anfangs hat es sich gezogen und zeitweise habe ich mich ein wenig durchkämpfen müssen, aber schlussendlich habe ich es verschlungen. Dieses Gut und Böse, Lichthof und Dunkelhof kann man gar nicht gleichsetzen und es wird deutlich gemacht, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. Eine unglaublich große Aussage, die Mona Kasten in ihre Geschichte eingebaut hat und mir hat es wirklich sehr gut gefallen, der Liebesgeschichte zwischen Gabriel und Emma zu folgen. Beschützerische Gesten haben die Beziehung eher inniger werden lassen, als das sie sich voneinander getrennt haben. Ich habe gerne verfolgt, wie Emma versucht ihre Kräfte zu kontrollieren, während – Spoiler – Gabriel hin und her gerissen ist, sie zu beschützen und gleichzeitig mit der Energie, die der Dunkelhof auf ihn ausübt. Ich habe diesem Wechselspiel gerne verfolgt.

Fazit

Ich kann diesem Buch mit gutem Gewissen 5/5 Sternen geben, weil es eindeutig eine große Steigerung zu den vorherigen Bändern gibt und das Finale einfach atemberaubend und interessant war. Man konnte richtig in die Welt von Emma und Gabriel abtauchen und man hat die Fragen beantwortet bekommen, die einem nach dem zweiten Teil so lange beschäftigt haben.

Kommentare

Beliebte Posts