Dienstag, 12. April 2016

Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen? | Rezension

Buch: City of Lost Souls
Autorin: Cassandra Clare
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 688 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 11,99 €

Klappentext
Kaum ist die Dämonin Lilith besiegt, fehlt von Jace, den Clary über alles liebt, jede Spur - auch ihr finsterer Bruder Sebastian ist verschwunden. Doch Jace findet wieder einen Weg zu Clary und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Um Jace zu retten, müssen sich auch die Schattenjäger der schwarzen Magie verschreiben. Clary geht dabei den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace’s Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen? (Quelle: amazon.de)

Cover
Mir gefällt das Cover von diesem Buch sehr gut, da es einmal den anderen Covern der Reihe sehr ähnlich ist und zweitens auch Bezug auf den Inhalt des Buches nimmt. Mir gefällt es sehr gut.

Meine Meinung
Ich muss und möchte auch ehrlich sein. Ich weiß, wie sehr diese Reihe gehypt wird und wie viele diese Bücher lieben. Von den ersten drei Teilen war ich das auch. Ich habe sie vermutlich genauso toll gefunden, wie jeder andere auch. Aber der vierte Teil (um den es hier nicht geht), war schon eine Herausforderung für mich. Ich habe mich dadurch gekämpft und schließlich den fünften Teil begonnen. Ich hatte ihn aber irgendwann abgebrochen und hatte ihn erst einmal zur Seite gelegt. Jetzt habe ich ihn wieder begonnen und habe mich leider auch wieder dadurch gekämpft. Es lag nicht an dem inhaltlichen Geschehen im Buch. Ich habe die Geschichte selber toll gefunden, aber es gab immer Abschnitte im Buch, wo ich keinen Sinn hinter fand. Ich habe mich dann gefragt, warum dies jetzt an diese Stelle im Buch aufgenommen worden ist, während anderes unerwähnt blieb. Ich kann nicht sagen, ob es mich deswegen so gestört hat, oder ob es einfach nicht die Art von Buch ist, was in meinem Interessenbereich liegt.

Fazit

Ich weiß, diese Rezension wird einem potenziellen Leser nicht helfen, sich für oder gegen dieses Buches zu entscheiden und das möchte ich damit auch nicht bezwecken. Ich kann hier nur meine Meinung darüber kund tun, wie ich das Buch empfunden habe und meine Gründe aufzählen, warum es mir so schwer fiel. Wenn ich diesem Buch eine Bewertung geben soll, dann würde ich dem Buch 3/5 Sternen geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen