Doch ist diese stark genug, Bens Mauern zu durchbrechen? | Rezension

Buch: Rockstars küsst man nicht
Autorin: Kylie Scott
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 354 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
Schwanger! Und das ausgerechnet von Ben Nicholson, dem Bassisten der erfolgreichsten Rockband der Welt! Lizzy Rollins kann es nicht fassen. Schon lange hegt sie tiefe Gefühle für den attraktiven Rockstar, aber sie weiß, dass Ben keine feste Beziehung sucht. Ihre gemeinsame Nacht in Las Vegas war für ihn nur ein One-Night-Stand, nichts weiter. Nur gibt es da nun eine neue, viel tiefere Verbindung zwischen ihnen. Doch ist diese stark genug, Bens Mauern zu durchbrechen? (Quelle: amazon.de)

Cover
Auf dem Cover sind die beiden Protagonisten zu erkennen. Gut daran zu erkennen, da der Mann einen Bart trägt und auch Ben im Buch einen Bart hat. Aber mal ehrlich. Wie die beiden sich gegenüber stehen. Da knistert es gewaltig und das zeigt sich auch deutlich auf diesem Cover. Dazu die leichte Farbgebung macht dieses Cover sehr ansehenswert. Mir gefällt es sehr gut.

Meine Meinung
Nun erfahren wir endlich, wie es mit Ben und Lizzy weitergeht. Jedem, der in den vorherigen Bändern aufgepasst hat, hat bemerkt, dass Lizzy sich in Ben verliebt hat und auch Ben die Begegnung nicht kalt gelassen hat. Jetzt erfährt man mehr über die Hintergründe, da man direkt aus ihrer Sicht erfährt, was seit dem ersten Treffen passiert ist. Und danach wie es nun weitergeht.
Jetzt zum Buch selber: Meiner Meinung nach ist es nicht der beste Band aus der Serie, aber er war auch nicht schlecht. Ich habe Anfangs ziemlich zu kämpfen gehabt, weil mir auch der Flashback zu lange war. Danach war es aber besser und hat auch ein wenig Spannung aufgebaut.
Der Schreibstil von Kylie Scott ist wie immer sehr angenehm zu lesen gewesen und man konnte ihre Gedanken auch recht gut nachvollziehen.

Fazit

Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, weil es mich jetzt nicht vollständig überzeugen konnte, aber da ich die Reihe insgesamt liebe, hat es mich jetzt nicht zu sehr gestört. Die Reihe kann ich nur sehr empfehlen, besonders an die, die Rockstars lieben. An ihnen wird man sich kaum sattsehen können.

Kommentare

Beliebte Posts