Der April macht, was er will | Lesemonat April 2016


Haay :),

ich möchte euch heute meinen Lesemonat April 2016 vorstellen. Ich schaue in meiner Liste nach und denke nur so: Diese Bücher habe ich diesen Monat gelesen? Es kommt mir so weit weg vor, wo ich Love & Confess in den Händen gehalten habe, oder auch maybe Someday. Aber gleichzeitig erinnere ich mich so gut, an diese Bücher :)

Mein Monat begann mit den Seiten von The Choice – Bis zum letzten Tag von Nicholas Sparks. Also ich kenne nicht viele Bücher von Nicholas Sparks, habe aber viel davon gehört. Es sollen sehr gefühlvoll sein und tiefgründige Themen aufnehmen. Dahingehend hat der zweite Teil der Geschichte mich nicht enttäuscht, auch wenn das Buch insgesamt mich nicht richtig überzeugen konnte. Aber ich bin dennoch froh, solch ein Buch mein nennen zu können.

Die nächsten beiden Bücher sind unglaublich. Colleen Hoovers Bücher sind ein Phänomen. Man muss sie einfach lieben. Ich liebe sie und ich glaube nicht, dass sie mich mit irgendeinem Buch enttäuschen könnte. Love and Confess und Maybe Someday haben mich auf jeden Fall nicht enttäuscht und würde sie am liebsten sofort wieder in die Hand nehmen.

Anschließend haben mich die beiden Rezensionsexemplare Closer to you – SPÜRE MICH und Closer to you – ERKENNE MICH von J. Kenner. Ehrlich gesagt war ich jetzt nicht zu 100 % von diesen Büchern überzeugt, aber ich habe die Geschichte dennoch gerne verfolgt. Genauso wie es mich reizt, nun auch die Geschichte von Damien und Nikki zu lesen.

Mein nächstes Buch war Rockstars küsst man nicht von Kylie Scott. Ich liebe die Reihe, aber dieser Teil war toll, aber es war nicht der beste Teil der Reihe. Schade, weil ich so viele Erwartungen daran hatte.

Zu dem nächsten Buch sage ich jetzt nicht sehr viel, weil ich es schonmal gelesen habe und ihr sicherlich meine Meinung dazu kennt. ICH LIEBE ES! Every Kiss – Herz zu verlieren von Christina Lee.

Mein nächstes Buch habe ich sehnsüchtig erwartet und es hat mich einiges gekostet, es weiterzulesen. Aber irgendwann waren diese anfänglichen Schwierigkeiten vorbei und ich habe es regelrecht verschlungen. Schade, dass Nalini Singh den roten Faden der vorherigen Bänder nicht sofort aufnehmen konnte bei Engelsmacht – Gilde der Jäger.

Über den ganzen Monat hinweg habe ich immer mal wieder an Forever in Love – Keine ist wie du von Cora Carmack gelesen und nach dem letzten Buch konnte ich es dann auch endlich beenden. Es ist ziemlich schwer zu beschreiben, wie ich dieses Buch finde und werde es auch noch in meiner Rezension in Worte zu packen versuchen.

Sisters in Love: So hot – Violet von Monica Murphy ist so ein Fall für sich. Es war kein Buch, was mich wirklich umgehauen hat. Eigentlich konnte es keine Spannung aufbauen, da man von Anfang wusste, dass es irgendwann in einer Katastrophe enden würde. Es war nicht aufregend oder wirklich ein Buch, was ich verschlingen hätte können. Irgendwo war ich froh, als das Buch zu Ende war.

Da ich keine neuen Bücher mehr zur Verfügung hatte, habe ich mir gedacht, ich könnte Together forever – total verliebt von Monica Murphy noch eine neue Chance geben und irgendwie hat das Buch es geschafft, dass ich meine Meinung geändert habe. Ich finde es gar nicht schrecklich. Ich finde es echt gut. Dann bin ich gespannt, ob der zweite Teil mich auch noch überzeugen kann, aber vorher stehen neue Bücher auf meiner Liste.

Mein absolutes Highlight in diesem Monat war Opposition – Schattenblitz von Jennifer L. Armentrout. Ich liebe dieses Buch. Ich liebe Katy und Daemon. Ich liebe ihre Geschichte und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es absolut ein Muss ist. Diese Reihe erfüllt alle Wünsche. Aber meine Meinung dazu, könnt ihr die nächsten Tage in meiner Rezension, auch hier auf dem Blog, nachlesen.

Das letzte Buch, welches ich in diesem Monat geschafft habe ist Selection Storys – Liebe oder Pflicht von Kiera Cass. Auch darüber könnt ihr das zu einem späteren Zeitpunkt auf meinem Blog finden. Was ich bis jetzt in Worte fassen kann: Es ist interessant zu erfahren, was Maxon und Aspen gedacht haben, aber es ist kein absolutes Muss. Denke ich mal. Aber jeder sieht das anders und auch ich bin froh, dass ich es gelesen habe. Das kann und will ich nicht abstreiten. Den zweiten Teil werde ich demnächst auch lesen.

Dies war nun mein Lesemonat. 13 Bücher. Ich habe schon mal mehr geschafft, aber es gab auch schon schlechtere Monate. Ich wünsche euch nun einen schönen Mai, wo wir alle zusammen, sicherlich wieder viele spannende Bücher lesen und uns am Ende wieder zu einem neuen Lesemonat zusammenfinden.

Euch einen schönen Mai :)

Lg Jeanne Dawn

Kommentare

Beliebte Posts