Marlee Tames erzählt in "Die Favoritin", wie sie ihrem eigenen Herz gefolgt ist | Rezension

Buch: Selection Storys – Herz oder Krone
Autorin: Kiera Cass
Verlag: Fischer Verlag
Seitenanzahl: 192 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 7,99 €

Klappentext
EIN MUSS FÜR JEDEN ›SELECTION‹-FAN!
Wieder zwei spannende Storys in einem Buch:
Lange bevor America Singer am Casting teilnahm, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gab es bereits ein anderes Mädchen, das um die Liebe zu einem anderen Prinzen kämpfte. In ›Die Königin‹ erzählt Amberley, Prinz Maxons Mutter, von ihrem eigenen Casting und wie sie das Herz von König Clarkson eroberte.
Marlee Tames, die zusammen mit America und 33 anderen Mädchen um die Hand von Prinz Maxon kämpfte, erzählt in ›Die Favoritin‹, wie sie ihrem eigenen Herz gefolgt ist und die Entscheidung ihres Lebens traf.
Spannende und unentbehrliche Hintergrund-Informationen für alle, die mehr über die ›Selection‹-Welt erfahren wollen (Quelle: amazon.de)

Cover
Ich bin so verliebt in das Cover. Ich liebe die Person auf dem Cover, denn sie wirkt so königlich, wie das Buch auch wirken soll. Da Selection nun mal um Königinnen, Könige, Prinzessinnen und Prinzen handelt, passt dieses Cover sehr gut dazu. Gleichzeitig trennt es sich trotzdem sehr gut von der Hauptreihe ab, weswegen es sicherlich zu keinen Verwechselungen zwischen Hauptreihe und dieser zweiteiligen Nebenreihe.

Meine Meinung
Also ich muss echt zugeben, dass es so komplett anders ist, als ich es erwartet habe. Natürlich war der König sehr zielstrebig und selbstbewusst, aber ehrlich gesagt, hätte ich ihn mir viel boshafter vorgestellt. Natürlich hat er mit seinen Tricks meiner Meinung nach keinen guten Eindruck gemacht, aber er wirkte auf mich nicht so streng. Aber es war schön zu erfahren, wie Königin Amberley ihr Casting empfand und wie sie zu dem zukünftigen König stehen kann.
Die Geschichte von Marlee war für mich ein schöner Zusatz zu der Hauptreihe und zeigt Hintergründe auf, die man in der Hauptreihe selber nur nebenher mitbekommt. Natürlich ist diese Geschichte auch sehr kurz gefasst, aber ausreichend, um einen Eindruck zu gewähren, wie Marlee sich gefühlt hat. An ihr kann man sehr schön ausmachen, was Liebe wirklich bedeutet. Das sie nicht einfach ist. Das man über Hürden muss, um das zu erreichen, was man wirklich will: Liebe.
Zum Schluss sind noch die kurz aufgelistet, wie es manchen Mädchen aus dem Casting ergangen ist und das war wirklich sehr aufschlussreich, auch wenn man es sich teilweise auch denken konnte. Mir gefällt es trotzdem.

Fazit

Ich kann diesem Buch mit sehr gutem Gewissen 5/5 Sternen geben, da es einfach als Zusatz zur Hauptreihe alles ausdrückt, was man sich schon immer gefragt hat. Gleichzeitig kann man immer nochmal nachempfinden, warum man Marlee so gerne mag. Sehr zu empfehlen.

Kommentare

Beliebte Posts