Sie haben mit dem Club abgeschlossen, aber der Club noch nicht mit ihnen! | Rezension

Buch: The Club - Match
Autorin: Lauren Rowe
Verlag: Piper Verlag
Seitenanzahl: 240 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €

Klappentext
Sie haben mit dem Club abgeschlossen, aber der Club noch nicht mit ihnen!

Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Als er eines Abends unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung verlässt, kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er gerade ein Club-Match hat … (Quelle: amazon.de)

Cover
Es ist schlicht in schwarz-weiß gehalten. Auf dem schwarzen Hintergrund schlängeln sich weiße Ranken. Der „Hingucker“ bildet der Titel, der in grün gehalten ist. Sehr schlicht, aber ausdrucksstark. Mir gefällt es sehr gut.

Meine Meinung
Spoiler: Erinnerung an den Epilog von Band 1: Die Wohnung von Sarah sowohl ihrer Freundin wird durchwühlt und die Computer sind gestohlen.
Ich muss ehrlich zugeben, ich habe mehr erwartet für Band 2. Es ging sehr leidenschaftlich zwischen Sarah und Jonas zu, ihre Beziehung wird enger, aber thematisch nimmt die Geschichte nicht wirklich viel Lauf. Erst das Ende macht wieder richtig neugierig auf Band 3.
Zwischenzeitlich habe ich zwar nie mit dem Gedanken des Abbruchs gedacht, aber am Ende war ich nur frustriert, weil eigentlich nicht viel passiert ist. Es kam zwar ein wenig Drama auf, als Jonas auf eigene Faust Informationen sammeln will, aber Sarah durchschaut seinen Plan, bevor sie ein großes Theater veranstalten kann. Daher wird schnell die Spannung genommen, die sich kurzzeitlich entwickelt hat. Aber das Ende macht wieder neugierig. Das Ende war regelrecht fies und gemein. Cliffhanger der gemeinsten Sorte, wenn ich ehrlich bin.

Fazit

Ich kann diesem Buch ehrlicherweise nur 3/5 Sternen geben. Der erste Band hat viel damit zu tun gehabt, dass sie ihre Beziehung aufbauen. Sie stärken und sich weiterentwickeln. Vertrauen aufbauen. Ich dachte nun ehrlicherweise, dass sie sich nach dem Epilog von Band 1 nun auf den Club konzentrieren würden und die Beziehung zwar nicht in den Hintergrund rückt, aber nicht mehr so „präsent“ wäre. Ich kann Band 2 nun eher als eine Verzögerung des großen Knalls werten und hoffe auf einen spannenderen dritten Teil. Vermutlich werde ich am Ende von Band 4 sagen, dass Band seine Existenzberechtigung hat, aber zu diesem Zeitpunkt fällt es mir schwer. Der Schreibstil von Lauren Rowe gefällt mir dagegen sehr gut und lässt das Buch sehr flüssig lesen, ohne dass es einem schwer fällt, die Geschichte zu verstehen. Für mich ist in diesem Moment schwer, eine Empfehlung auszusprechen, aber schlecht ist das Buch absolut nicht. Ich sag es mal so: Wer Jonas und Sarah schon in Band 1 toll fand, der wird dieses Buch sicherlich auch seinen Reiz haben.

Kommentare

Beliebte Posts