Sonntag, 31. Juli 2016

Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit | Rezension

 Ich danke dem Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar :) Copyright der Bilder liegt natürlich beim Verlag selber!!

Buch: Der Sommer der Sternschnuppen
Autorin: Mary Simses
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 448 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit

Grace Hammond liebt Ordnung über alles. Als sie ihren Job, ihren Freund und auch noch ihre Wohnung verliert, kehrt sie kurzerhand nach Dorset zurück, in die charmante Kleinstadt an der Küste Connecticuts, in der sie aufwuchs. Hier gibt es den besten Apfelkuchen der Welt, einen weiten Himmel voller Sternschnuppen – und die Ruhe, in der Grace herauszufinden hofft, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll. Doch schon bald holt sie etwas ein, was sie für immer vergessen wollte. Denn in Dorset erlitt Grace einen Verlust, den sie nie verwunden hat. Und hier verliebte sie sich einst in Peter Brooks. Als Grace nun erfährt, dass er ebenfalls zurück in der Stadt ist, treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander ...

Cover
Vielleicht bin ich nur wegen dem Cover auf dieses Buch aufmerksam geworden. Der Sommer der Sternschnuppen. Der Titel steht in der Mitte des Bildes. Darum ein Stern und darum Muster aus Vögeln und Blumen in bunten Farben. Sehr ansprechend, um einen zweiten Blick zu riskieren. Mir hat das Cover sehr gut gefallen, denn es ist ein Hingucker, wenn auch ein wenig verspielt.

Meine Meinung
So wie das Cover mich „umgehauen“ hat, so „enttäuscht“ bin ich vom Buch selber. Okay, das ist nicht ganz richtig, denn ich bin nicht vom Buch, sondern von der Protagonistin genervt. Am Anfang war sie ganz normal. Sie trifft auf ihre beste Freundin und redet auch ganz normal mit ihr. Dann bekommt sie mit, dass ihre Jugendliebe auch in die Stadt zurückgekehrt ist und sie sagt nur, warum sollte ich ihn aufsuchen? Sie begegnen sich zufällig und sie verwandelt sich in das 16 jährige Mädchen zurück, als Peter und sie etwas am laufen hatten. Damit meine ich nicht vom Äußeren her, sondern vom Verhalten. Peter und Mitch hingegen waren Goldstücke, auch wenn ich Mitch ein wenig mehr leiden kann, weil er eigentlich keinen Hehl daraus gemacht hat, was er wollte, wohingegen Grace von Peter besessen ist.
Ich lese gerne Bücher, wo junge Menschen sich kennenlernen und sich verlieben. Ich habe mich mit diesem Buch einem anderen Genre zugewandt, worauf ich mich auch sehr gefreut habe. Die Protagonisten waren etwas älter und damit auch erwachsener.
Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte. Die Geschichte selber hat mir gefallen. Interessant und spannend erzählt, aber ich konnte die Protagonistin absolut nicht leiden, sobald sie wieder in ihr früheres Ich geschlüpft ist. Das hat dann auch auf die Geschichte abgefärbt.
Die Intention der Geschichte habe ich dennoch sehr gut auffassen können und hat mir auch recht gut gefallen. – Spoiler – Man hätte mit dem Klappentext etwas anderes vermuten können, aber mir hat es irgendwo gefallen, dass es dann doch ganz anders gekommen ist.

Fazit
Leider kann ich dem Buch nur 3/5 Sternen geben, obwohl es vom Inhalt her recht rund verarbeitet wurde. Trotzdem hat mir die Ausarbeitung der Protagonistin nicht richtig gefallen. Der Schreibstil von Mary Simses war sehr einfach und schlicht gehalten und daher gut zu lesen. Also wer die Autorin mag, wird sicherlich auch gefallen an diesem Buch finden. Wer ein neues Genre ausprobieren möchte, wäre meiner Meinung nach bestimmt mit einem anderen Buch besser bedient, aber wie immer sind Geschmäcker unterschiedlich und das ist auch richtig so. Wo mir dieses Buch nicht so gefallen hat, wird jemand anderes dieses Buch toll finden.

Sonntag, 24. Juli 2016

Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever! | Rezension

Danke an das Bloggerportal und an den Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Copyright der Bilder liegt allein beim Verlag.

Buch: Royal Dream
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 353 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €

Klappentext
Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever!

Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job. Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird? Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy – und er verlangt ständige Bereitschaft ... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich seiner dunklen Anziehungskraft zu entziehen?

Cover
Auch bei diesem Buch ist das Cover eine Augenweide und hat mich regelrecht magisch angezogen. Gold schimmernd der Hintergrund, Schnörkel über alle vier Ecken und der Titel in einem schönen Pink/Rot. Die Verbindung zum Inhalt gibt aber die Krone, ebenfalls in Türkis gehalten ist. Mir gefällt dieses Cover unglaublich gut.

Meine Meinung
Mein erster Gedanke: Irgendwie ist der zeitliche Kontext nicht ganz richtig. Mein zweiter Gedanke: Das zieht sich aber hin. Es passiert nichts. Das stimmt nicht so ganz. Ich habe zeitweise an Shades of Greys denken müssen. Dadurch hat man das Gefühl, als würde die Geschichte nicht vorankommen. Mir hat nicht unbedingt das Drama gefehlt, aber man hat nur Stückchenweise von seiner Vergangenheit erfahren, aber doch nur so wenig, dass ich mir kein Bild darüber machen konnte und auch ihre Vergangenheit ist noch sehr undurchlässig. Mir ist natürlich klar, dass man nicht im ersten Band alle Geheimnisse auflöst und das manches sich erst mit der Zeit entwickelt, aber ich habe das Gefühl, als würde es unnötig aufgebauscht, während die Geschichte zeitlich gesehen gar nicht vorankommt.
Die Idee an der Geschichte hat mich fasziniert. Sie kann ihrem Chef nicht widerstehen, dass löst viele Handlungen aus, die interessant und spannend sein können. Aber sie halten sich gleichzeitig auf Abstand und suchen doch die Nähe zueinander. Beide aus unterschiedlichen Gründen. Er aufgrund seiner Vergangenheit und sie, weil sie verletzt wurde (näheres erfährt man in Royal Love – Band 3 der Serie).

Fazit

Mich konnte dieses Buch nicht richtig überzeugen. Ich habe mich auf die Geschichte von Belle gefreut, besonders wo man bei Band 3 mit ihr mitgefühlt hat, was dann aber in Band 4 – wo wir nun ihre Geschichte erfahren – ziemlich auf der Strecke bleibt. Ich kann diesem Band leider nur 3/5 Sternen geben. Einerseits um noch Luft nach oben zu haben – immerhin haben wir noch Band 5 und 6 vor uns und andererseits, weil mir einfach ein wenig der Spannung gefehlt hat. Es war ein wenig zu viel Erotik, sodass es die Geschichte an sich in den Hintergrund hat treten lassen. Für Fans der Geneva Lee Bücher ist es natürlich trotzdem empfehlenswert, immerhin schreibt sie selber sehr schön.

Freitag, 22. Juli 2016

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ... | Rezension

Buch: Royal Love
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 385 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €

Klappentext
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Clara sollte die glücklichste Frau auf der Welt sein: In wenigen Wochen wird sie den Mann heiraten, den sie liebt, dem sie verfallen ist mit Körper, Herz und Seele. Doch Alexanders Vater lehnt ihre Verbindung kategorisch ab, und Clara findet heraus, dass Alexander immer noch Geheimnisse vor ihr hat und sie heimlich beschatten lässt. Clara liebt Alexander, aber kann sie ihm auch vertrauen? Und ist ihre Liebe stark genug, um ihre Unabhängigkeit und ihr eigenes Leben für das Königshaus zu opfern? (Quelle: amazon.de)

Cover
Das Buch ist eine Augenweide und hat mich regelrecht magisch angezogen. Silber schimmernd der Hintergrund, Schnörkel über alle vier Ecken und der Titel in einem schönen Pink/Rot. Die Verbindung zum Inhalt gibt aber die Krone, ebenfalls in Türkis gehalten ist. Mir gefällt dieses Cover unglaublich gut.

Meine Meinung
Ich muss zugeben, ich hatte nicht mehr alle Einzelheiten der ersten beiden Bände vor Augen, weswegen ich ein wenig länger gebraucht habe, um wieder in die Geschichte hineinzufinden. Aber mir hat die Geschichte recht gut gefallen. Ein schöner, wenn auch dramatischer Abschluss für Alexander und Clara. An manchen Stellen konnte ich persönlich nicht ganz nachvollziehen, was sie gedacht haben, um dann im nächsten Moment doch wieder verständlich zu sein. Auf jeden Fall scheinen sie auch in diesem Band vor Problemen in ihrer Beziehungen zu stehen. Dazu stehen Veränderungen an, die vermutlich für sie persönlich niemals zu diesem Zeitpunkt geplant waren. Aber was man in diesem Band mitbekommt, hört sich vielversprechend an, wenn auch an der einen oder anderen Stelle falsch angegangen.

Fazit

Ich gebe diesem Band 5/5 Sternen, weil es für Clara und Alexander nichts besseres geben kann und für den Leser aufregend und spannend gestaltet ist. Einerseits ist man geschockt von den Wendungen und Handlungen der Protagonisten, besonders Alexanders Vater hat mich sehr überrascht. Andererseits bekommt man mehr Einblicke, die die Geschichte sympathischer wirken lässt. Ich kann es nur empfehlen, wenn einem Band eins und zwei auch gefallen hat.

Donnerstag, 21. Juli 2016

Geheimbund von Halbengel-Kriegern | Rezension


Danke an den Hörbuchverlag und dem Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar :) Copyright der Bilder liegt wie immer beim Verlag.



Hörbuchspiel: Chroniken der Unterwelt – City of Bones
Autorin: Cassandra Clare
Verlag: Der Hörverlag
Dauer: 1 Std 51 Min
Form des Buches: Hörbuchspiel
Preis: 7,99 € (Quelle: Amazon.de)

Klappentext
Das Filmhörspiel mit den Synchronstimmen

"Chroniken der Unterwelt – City of Bones" erzählt die Geschichte der 15-jährigen Clary, die entdeckt, dass sie einer viele Generationen alten Gruppe von Schattenjägern angehört, einem Geheimbund von Halbengel-Kriegern, die dafür kämpfen, die Welt vor Dämonen zu bewahren. Nach dem rätselhaften Verschwinden ihrer Mutter schließt sich das Mädchen einer Gruppe von Schattenjägern an, die ihr das andere, parallele New York „Downworld“ zeigen – voll mit Dämonen, Zauberern, Werwölfen, Vampiren und anderen tödlichen Kreaturen … (Quelle: amazon.de)

Cover
Auf dem Bild der CD, kann man die Schauspieler und damit die Protagonisten des Filmes erkennen. Man weiß sofort, um welche Charaktere es geht und wie man sie sich vorstellen kann, wenn man den Film jetzt nicht kennt. Mir gefällt es gut, dass man eine „Hilfe“ zum vorstellen der Personen bekommt. (Das Cover ist auch von der DVD das Cover.)

Meine Meinung
Also ich muss ehrlich sagen, mir hat es richtig gut gefallen. Ich habe den Film jetzt im vornherein gekannt und daher fällt es natürlich einfacher, sich die einzelnen Szenen vorzustellen. Trotzdem hatte ich das Gefühl, als würde ich jetzt erneut in die Welt von Schattenjägern einsinken und durch das man sich nur auf den Ton und die Gefühle in der Stimme konzentrieren konnte, hat man sich tiefer in der Geschichte wiedergefunden. Teilweise kam es mir so vor, als wäre ich mit vom Geschehen, was natürlich sehr interessant und spannend ist. Es wird nicht langweilig, was mir besonders wichtig war, weil ich oft bei Hörbüchern abschweife. Hier ist es absolut nicht der Fall.

Fazit
So, jetzt muss ich mal kurz zusammenfassen. Eine interessante Grundgeschichte hat Cassandra Clare erschaffen, was schon allein interessant ist. Das dies verfilmt wurde, war meiner Meinung nach ein toller Zug der Schaffer dieses Filmes. Und dies auch als Filmhörspiel herauszubringen, war auch absolut ein Treffer. Der sich gerne die Welten selber vorstellt. Wer dafür nur die Stimmen der Darsteller braucht, dazu die Beschreibungen, was passiert, dann ist derjenige mit diesem Hörbuchspiel sehr gut bedient. Natürlich ist es einfacher, wenn man den Film kennt, aber ich glaube schon, dass man auch ohne den Film versteht, worum es geht und was an dieser oder einer anderen Stelle passiert.

Wegen dieser ganzen Punkte gebe ich diesen Hörbuchspiel 5/5 Sternen, weil es mir wirklich gefallen hat. Eine Empfehlung, für diejenigen, die gerne Hörbücher/Hörspiele hören.

Sonntag, 10. Juli 2016

Zwischen Alchemie und Magie gefangen | Ich zeige euch eine Welt der Fantasy #1

Haay :),

ich möchte euch eine Trilogie vorstellen (ich habe Band 3 noch nicht gelesen) – bzw eine Welt zu einer Trilogie vorstellen. Ich liebe diese Reihe, auch wenn sie meiner Meinung nach ziemlich aufwendig ist. Aber auch so verzweigt alles ist und wie viele Geheimnisse es gibt, so fantasiebehaftet und zwischen den Welten gefangen ist man dabei. Man lernt eine Welt zwischen Alchemie und Magie, zwischen Vampir und Hexe kennen und man wird mitgenommen zwischen Realismus und Fantasie.

Also, wo befinden wir uns. In einer Bibliothek in Oxford, ein ganz normaler Tag, in einer scheinbar ganz normalen Welt. Man lernt Diana Bishop kennen. Sie ist Historikerin und verbringt ihre Tage mit Rudern, Yoga und Manuskripte studieren in der Bibliothek. Sie ist der Alchemie verschrieben und fordert dahingegen ein Manuskript an, was unter den Namen Ashmole 782 bekannt ist. Da treffen wir als Leser auch zum ersten Mal auf die Magie in dieser Welt. Diana ist eine Hexe und Ashmole 782 ist verhext. Nur sie konnte dieses Buch seit 150 Jahren betrachten. Da sie sich jedoch weigert ihre Hexe in sich anzunehmen, verhält sie sich nicht so, wie man sich verhält, wenn man verhexte Objekte in die Finger bekommt. Sie gibt das Buch zurück und es verschwindet wieder in den Tiefen der Bibliothek und damit hinter dem Zauber.

Das hat aber Folgen. Dämonen, Hexen und Vampire tauchen in der Bibliothek auf und beschatten sie. Alle übernatürliche Geschöpfe in dieser Welt wollen dieses Buch, weil es Aussagen darüber enthalten soll, wie sie entstanden sind. Die Hexen sind davon überzeugt, es darf nur in ihre Hände fallen, die Dämonen wollen wissen, warum sie entstehen und die Vampire – besonders Matthew Clairmont (de Clermont) – möchte wissen, wie man es aufhalten kann, dass die übernatürlichen Geschöpfe aussterben.

Wo wir nun von Matthew Clairmont sprechen. Er ist der Vampir, der sich Dianas annimmt. Sie beschützt und ihr näher kommt, als alle anderen Geschöpfe dieser Welt – zumindest vorerst. Sie verlieben sich gegen alle Gesetze, die schon seit 1000 Jahren bestehen. Gegen jede Vernunft versuchen sie trotzdem zusammen zu sein.

Jetzt muss ich noch ein Thema ansprechen, und das ist die Kongregation, die aus jeweils drei Vertretern von Vampiren, Hexen und Dämonen bestehen. Sie sollen dafür sorgen, dass die Regeln und Gesetze eingehalten werden. Aus diesem Grund und noch vielen mehr, mischen sie sich auch ein, als Diana und Matthew sich näher kommen. Man lernt im ersten Band ein paar Mitglieder dieser Kongregation kennen und ehrlich gesagt sind sie absolut nicht sympathisch und verfolgen mehr ihre eigenen Ziele, als die der Kongregation.

Im Vorausblick auf Band 2: Diana muss lernen, wie sie mit ihrer Magie umgehen kann. Aber in ihrer Zeit kann sie es nicht tun, also entschließen Matthew und sie sich, in die Vergangenheit zu gehen und dort eine Hexe zu finden, die ihr alles beibringen können. Auch dort erleben sie Abenteuer, wo man sehr gespannt sein kann.

Und jetzt kurz zusammenfassend: Worum geht es in diesem ersten Band? Es geht um Hexe und Vampir. Verbotene Liebe. Matthew und Diana. Aber gegen allen Wissens: Schicksal. Sie wurden zusammengebracht und jetzt müssen sie lernen, damit umzugehen. Es geht um Geheimnisse, um übernatürliche Geschöpfe und ein kleines bisschen um Alchemie und Medizin. Es geht allumfassend um das Leben als Vampir, Hexe und Dämon.


Und jetzt möchtet ihr wissen, um welches Buch es sich handelt oder? Das verrate ich euch nun an dieser Stelle. Das erste Band der Reihe heißt: Die Seelen der Nacht | Deborah Harkness

Band 2 und Band 3 werde ich euch dann vorstellen, wenn es soweit ist :P Also bis dahin :)


Lg Jeanne Dawn

Donnerstag, 7. Juli 2016

Das Leben und der Tod | Poetry Slam Text #5

So, eigentlich sage ich nicht viel vor einem Poetry Slam, weil es meistens selbst schon genug ausdrückt, aber heute sollte ich ein paar Worte dazu sagen.
Es ist ein Poetry Slam, den ich mehrmals neu beginnen musste. Der mir sehr viel abverlangt hat, weil es sich nicht um meinen Kater oder mein Leben dreht, sondern um den Tod. Erinnerungen an Verstorbene können schmerzhaft sein, sie tun weh, weil man sie vermisst. Ich weiß das zu gut und ziemlich oft braucht es nur die Erwähnung dieser Person und man könnte in Tränen ausbrechen. Gleichzeitig gibt es Tage, da redet man gerne über sie und hat richtig schöne Erinnerungen an sie. Ich möchte meine Menschen nicht vergessen, denn sie haben mich einen Teil meines Lebenswegs begleitet und auch ihren Teil dazu beigetragen, dass ich jetzt so bin, wie ich bin.
Deswegen habe ich diese Zeilen geschrieben um zu sagen, das man diese Erinnerungen nicht vergraben muss. Ich wünsche euch trotzdem "Viel Spaß" mit diesen Zeilen.




Das Leben und der Tod

Oft wünscht man sich,
Erinnerungen vergessen zu können.
Schmerz und Angst,
Verlust und Trauer.
So gerne möchte man vieles …
… ungeschehen machen.

Du bist stärker als du glaubst.
Du bist DU,
wenn du die Erinnerungen zulässt.
Wenn Erinnerungen dich zu dem machen,
der DU heute bist.
Du bist stärker, als jemals zuvor,
wenn du deine Konsequenzen aus diesen Erinnerungen ziehst.

Oft ist die Erinnerung
an einen geliebten Menschen zu schwer.
Aber vergisst du ihn, ist dieser Mensch verloren.
In deinem Herzen lebt er weiter,
also warum willst du diese Erinnerungen löschen?

Ich möchte die Menschen,
die leider viel zu früh von uns gegangen sind:
NIEMALS VERGESSEN!!
Sie sind mir noch heute wichtig,
obwohl sie nicht mehr da sind!
Erinnerungen, Sätze und Liebe
Dies kann mir auch der Tod nicht nehmen.

THW
Jedes Mal, wenn ich mein Modellschiff sehe,
denke ich auch an meinen Onkel,
denn THW und er gehören zusammen.
Suppe
Jedes Mal, wenn ich selber koche,
denke ich an jemanden,
der mich in Kindertagen immer alle Gewürze zusammen schütten lassen hat,
damit ich meine eigene „Suppe“ machen kann.

Also warum willst du diese einmaligen Erinnerungen löschen?

Also warum denkst du nicht mit einem Lächeln an SIE?

Also warum unterdrückst du Tränen, wenn du SIE vermisst?


Wir haben alle Gefühle. Vergesst das nicht.

Dienstag, 5. Juli 2016

Von Fortsetzungen und Monatshighlights | Lesemonat Juni 2016

Haay :)

schon wieder ist ein Monat vorbei? Ich habe es gar nicht mitbekommen richtig, also jetzt mit 5 Tagen Verspätung mein Lesemonat.

Genauso, dass ich jetzt nicht zu jedem Buch einen ellenlangen Text schreibe, denn meine ausführliche Meinung werdet ihr in den nächsten Wochen auf meinem Blog finden.

Mein erstes Buch in diesem Monat war The Club – Match von Lauren Rowe. Ich möchte an dieser Stelle nicht viel zu diesem Buch sagen, weil ich es absolut nicht schlecht machen möchte. Aber es war jetzt kein Highlight, obwohl ich mich auf dieses Buch sehr gefreut hatte. Hier findet ihr meine Meinung dazu.

Ich habe auch die Reihe von Jamie McGuire begonnen. Die ersten drei Teile Beautiful Disaster, Walking Disaster und Beautiful Wedding habe ich nun gelesen und mir haben Beautiful Disaster und Beautiful Wedding sehr gefallen. Ich habe sie gerne gelesen und meine Meinung über die Protagonisten gebildet. Als ich danach Walking Disaster gelesen habe, war ich nicht so begeistert, was ich eigentlich schade finde, da Jamie McGuire einen schönen Schreibstil hat und es sich recht einfach lesen lässt. Genauso, dass mir die Geschichte an sich gefällt. Irgendwann werde ich sicherlich noch die anderen Teile lesen, aber nicht zu diesem Zeitpunkt.

Danach habe ich Dark Love – Dich darf ich nicht finden von Estelle Maskame gelesen und ich bin positiv überrascht. Also zumindest bis zu diesem richtig – ärgerlichen Cliffhanger. Dazu mehr werdet ihr sicherlich noch auf meinem Blog nachlesen können, wenn ich die Rezension hochlade.

Auch überrascht hat mich Sisters in Love: so sexy – Lily von Monica Murphy. Wo mich Band 1 und 2 nur semi mäßig gefallen haben, habe ich richtig gefallen an Lily gefunden, auch wenn ich sie mir anders vorgestellt habe. Aber meine Meinung könnt ihr hier nachlesen.

Also wer liebt die Edinburgh Lovestory nicht? Ich kenne niemanden (meine Mutter ausgeschlossen), die nicht auf die eine oder andere Weise von dieser Reihe fasziniert ist. Ich habe sie gerne gelesen und lese sie bestimmt auch noch öfters. Diesen Monat standen India Place – Wilde Träume, Scottland Street – Sinnliches Versprechen und Nothingale Way – Romantische Nächte von Samantha Young auf meiner Liste und ich habe sie regelrecht verschlungen. Ich konnte sie nicht aus der Hand legen.

Als nächstes habe ich Colleen Hoover Bücher rereaded, die unglaublich sensibel und gefühlvoll sind. Ich liebe alle ihre Bücher, habe mich aber jetzt für Maybe Someday und Love and Confess von Colleen Hoover entschieden und regelrecht verschlungen.

Als letztes war dann Rockstars küsst man nicht von Kylie Scott in meinem Lesemonat und mir hat es sogar besser gefallen, als beim ersten mal lesen. Also habe ich mit etwas gutem meinen Monat beendet.

Das war es nun für den Monat Juni. Es hätten mehr Bücher sein können, aber ich bin froh, dass ich überhaupt zum Lesen komme, also bin ich doch ganz zufrieden. Ich wünsche euch nun ein lesereichen Juli und das der Monat genauso erfolgreich wird.

LG

Jeanne Dawn