Sonntag, 7. August 2016

Kit Devigny und Gitarrist Noah St. John dachten, sie seien füreinander bestimmt - bis ... | Rezension

Buch: Rock kiss – Ich will alles von dir
Autorin: Nalini Singh
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 448 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
Kit Devigny und Gitarrist Noah St. John dachten, sie seien füreinander bestimmt - bis Noah Kits Herz brechen musste, um sein dunkelstes Geheimnis bewahren zu können. Seine ganze Liebe gehört seitdem der Musik. Doch dann berichtet eine falsche Pressemeldung von seinem Liebescomeback mit Kit, deren Karriere daraufhin ordentlich ins Rollen kommt - und Noah bringt es nicht übers Herz, den Fehler richtig zu stellen. Er willigt ein, für einige Zeit Kits charmanten Freund zu spielen, auch wenn er vom ersten Moment an spürt, dass diese Illusion viel zu real, schmerzhaft und wunderschön ist. Doch ist es für Vergebung wirklich schon zu spät? (Quelle: amazon.de)

Cover
Also das Cover ist wieder ein schöner Hingucker, den man sich gerne in sein Regal stellt. Der Titel in großen weißen Buchstaben, auf dunklen blauen Hintergrund. Eine Person/Protagonist in Seitenansicht auf dem Bild und hält eine Gitarre in der Hand, als würde er gerade spielen. Am unterem Rand sieht man die Fans, die ihm/der Band zujubeln. Nalini Singh schafft eine deutliche Verbindung zum Inhalt des Buches, was mir sehr gut gefällt.

Meine Meinung
Als ich dieses Buch in Händen hielt, habe ich mir besondere Vorstellungen von diesem Buch gemacht. Eigentlich, dass es hochexplosiv zugeht und das eigentlich schon zu Anfang des Buches. – Spoiler – Aber dies blieb leider aus. Natürlich hat man sofort die Spannung zwischen den Beiden gespürt und jedem war eigentlich klar, dass sie irgendwann den Weg zueinander finden, aber dieser war ziemlich steinig und lang. Natürlich kann es Spannung aufbauen und das hat es auch, aber für mich haben sie viel zu lange um sich herumgeschlichen, obwohl eigentlich klar war, dass sie sich lieben.
Die Geschichte selber war interessant und hat mir Spaß gemacht zu lesen. Besonders das wir weitere Einblicke aus der Band gemeinsamen Vergangenheit bekommen und auch die in der Gegenwart immer wieder vorkommen. Mir gefällt, dass die Protagonisten nicht in ihrer eigenen Welt leben, sondern auch die anderen daran teilhaben. Immerhin hat man alle Personen ins Herz geschlossen.
Nalini Singhs Schreibstil ist wie immer sehr leicht und macht Spaß es zu lesen. Man kann nicht aufhören zu lesen, was sehr viel ausmacht, ob ein Buch einem gefällt oder nicht.

Fazit

Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, weil es mir gut gefällt, aber sich für mich zu lang hingezogen hat. Das hat aber nichts mit der Geschichte selber zu tun, sondern allein, dass Noah und Kit zulange umeinander herumgeschlichen sind. Trotzdem kann ich dem Buch eine absolute Empfehlung ausstellen, denn ich liebe Nalini Singhs Bücher und da bildet dies keine Ausnahme.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen