Sonntag, 18. Dezember 2016

Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon | Rezension

Buch: begin again
Autorin: Mona Kasten
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 482 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,00 €

Klappentext
Er stellt die Regeln auf -
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren – (Quelle: amazon.de)

Cover
Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, da war ich fasziniert, von dieser Idee, das Bild auf dem Cover in kleinen Ausschnitten zu zeigen, wie durch ausgefranste Stoffbahnen. Das Buch ist in weiß gehalten, wo die Vorderseite den Hingucker des Bildes und dem Titel hat.

Meine Meinung
Ich wollte nicht zu hohe Erwartungen in dieses Buch setzen, denn Mona Kasten hat zwar einen sehr angenehmen Schreibstil, aber hat sich zuvor mit Fantasy beschäftigt und dieser Wechsel gefällt mir manchmal einfach nicht bei Autoren. Aber ich habe diesem Buch dennoch eine Chance gegeben und ehrlicherweise doch höhere Erwartungen gesetzt. Ich wurde auch nicht enttäuscht. Die Regeln, die Kaden aufstellt, sind zwar etwas kindisch, aber verständlich, wenn man sich selber zu schützen versucht. Kaden ist der Bad Boy, wie er im Buche steht, aber ich habe mich unbemerkt und unaufhörlich verliebt, auch wenn er manchmal echt gemein sein kann. Allie hingegen möchte einfach nur ein Zimmer, damit sie ihr Studium beginnen kann. Sie möchte weg von ihrer Mutter, die oberflächlich gesehen, Allie nicht gut tut.
Allie und Kaden zusammen zu sehen, ist eine explosive Mischung aus Spannung und Gefühle, die er nicht zugeben will, sie aber nicht unterdrücken kann.
Mona Kastens Schreibstil hat mich fasziniert. Es war leicht und flüssig zu lesen. Spannung hat sie ganz leicht eingebaut, ohne das die Geschichte darunter unlogisch wurde. Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, ihrer Geschichte zu folgen und bin auch gespannt auf die nächsten Bänder, wo wir nun ihre Freunde näher kennenlernen.

Fazit

Ich gebe diesem Buch 5/5 Sternen, weil es alles bereithält, was man sich wünschen kann. Eine recht leichte Geschichte, dennoch fordernd. Spannend, gleichzeitig gefühlvoll. Alles was das Herz begehrt. Man sollte es sich auf jeden Fall anschauen, wenn man es noch nicht getan hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen