genießen sie jetzt ihr wohlverdientes Happy End | Rezension

Buch: The Club - Joy
Autorin: Lauren Rowe
Verlag: Piper Verlag
Seitenanzahl: 480 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,99 €

Klappentext
Nachdem Sarah und Jonas den »Club« zu Fall gebracht haben, genießen sie jetzt ihr wohlverdientes Happy End. Sie heiraten, sind glücklich, und Sarah ist schon bald schwanger – mit Zwillingen. Alles wäre perfekt, wenn Jonas nicht von Ängsten gequält würde. Er befürchtet, dass die Vergangenheit sie doch noch einholen könnte und dass Sarah und den Babys etwas zustoßen könnte. Mit der Zeit sieht er aber ein, dass seine Sorgen ganz normal sind und er sich nicht von ihnen beherrschen lassen darf. Doch dann geschieht das Unfassbare: Die Zwillinge kommen zu früh auf die Welt, und die Geburt verläuft so kompliziert, dass Jonas sich plötzlich mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert sieht … (Quelle: amazon.de)

Cover
Es ist schlicht in schwarz-weiß gehalten. Auf dem schwarzen Hintergrund schlängeln sich weiße Ranken. Der „Hingucker“ bildet der Titel, der in orange gehalten ist. Sehr schlicht, aber ausdrucksstark. Mir gefällt es sehr gut.

Meine Meinung
Ich bin ein wenig gespalten, was dieses Buch angeht. Einerseits hat es mir gefallen, noch einen Blick in die Zukunft der Beiden zu werfen, andererseits fand ich es überflüssig. – Spoiler – Nach Band 3 war das Hauptthema beendet, Friede Freude Eierkuchen, dennoch ging es nun weiter. Natürlich ist es seine Angst, die nochmal thematisiert wird, aber ich habe mich sehr schwer damit getan. Auch danach, war es eher ohne wirklich Handlung und kein richtiger Spannungsaufbau. Ich fand es sehr schade, da auch schon Band 2 wegen wenig Handlung und Spannung eher negativ aufgefallen ist. Daher finde ich es auch sehr schwer, dieses Buch positiv oder negativ anzusehen und zu bewerten.

Fazit

Ich gebe dem Buch leider nur 3/5 Sternen, weil es mich einfach nicht mitreißen konnte. Der Schreibstil ist sehr angenehm gewesen. Die Gedanken sowohl von Sarah als auch Jonas waren schlüssig und ich habe schon das Bedürfnis gehabt, das Buch auszulesen. Aber ich habe es nicht verschlungen. Schade, wo die Reihe soviel versprochen hat.

Kommentare

Beliebte Posts