Flawed - Wie perfekt willst du sein? | Rezension

>>„Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern<<

Buch: Flawed – Wie perfekt willst du sein?
Autorin: Cecelia Ahern
Verlag: Fischer FJB
Seitenanzahl: 480 Seiten
Form des Buches: Gebundene Ausgabe
Preis: 18,99 €

Klappentext
Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.
Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern (Quelle: amazon.de)

Cover
Das Cover habe ich zum ersten Mal auf einem Lesezeichen gesehen und es hat mich schon neugierig gemacht. Es ist in blau, gelb und schwarz gehalten und die schemenhafte Gestalt in der Mitte. Darum herum der Titel und die Autorin. Mich hat es sehr angesprochen.

Meine Meinung
Ich würde gerne sagen, dieses Buch hat mich umgehauen, aber das hat es leider nicht. Ich weiß, vielen gefällt dieses Buch und es gefällt mir auch. Ich weiß nicht, ob der Aufbau der Regierung oder das Verfahren, wer Perfekt ist und wer nicht, mich so abstößt, aber ich hatte meine Probleme damit.
Die Geschichte an sich, wie Celestine darum kämpft perfekt zu sein, wie sie für ihre Überzeugungen einsteht und den Hass auf sich zieht. Sie stemmt sich gegen die Gesetze, die ihr plötzlich auch so sinnlos erscheinen. Sie hört auf ihr Herz und nicht auf das, was die Regierung einem vorschreibt. Das führt dazu, dass sie zu einer Aussätzigen gemacht wird – einer Fehlerhaften.
Der Schreibstil von Cecelia Ahern ist aber recht schön formuliert. Man kommt gut in die Geschichte herein und fühlt sich mitgenommen. Ich habe richtig mitgelitten und habe es selbst nicht nachvollziehen können, aber vor Celestines Mut und Tapferkeit ziehe ich den Hut. Ich habe mit ihr gelitten und gehofft, dass sie einen Weg findet, um Gerechtigkeit zu erfahren.

Fazit

Ich gebe diesem Buch für ihren Schreibstil und der Aufmachung des Buches gerne die volle Punktzahl. Inhaltlich konnte es mich aufgrund dieser Ungerechtigkeit in meinen Augen nicht zu 100% überzeugen. Deswegen gebe ich dem Buch insgesamt 4/5 Sternen, weil ich weiß, dass es meine eigene Abneigung gegen solch ein Regime ist, was mich so entsetzt hat und dafür gebe ich nun wirklich nicht dem Buch die Schuld. Die Idee hinter dem Buch ist gut, die Erzählweise und auch die Art, wie die Autorin das Thema herüber bringt, finde ich faszinierend. Diesen einen Stern habe ich ihr nicht gegeben, weil es diesem Buch nicht zusteht, sondern weil noch für Band 2 Luft nach oben geben soll. Aber wer Dystopien liebt, wird auch dieses Buch in aller Gänze lieben.

Kommentare

Beliebte Posts