Der Drachenflüsterer - Die Feuer von Arknon | Rezension

Danke dem Bloggerportal und dem Heyne fliegt Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Buch: Der Drachenflüsterer – Die Feuer des Arknon
Autor: Boris Koch
Verlag: Heyne fliegt Verlag
Seitenanzahl: 432 Seiten
Form des Buches: Gebundene Ausgabe
Preis: 12,99 €

Klappentext
Der junge Ben ist Drachenflüsterer und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die majestätischen Geschöpfe vor der Verfolgung durch die Drachenritter zu schützen. Eine Mission, mit der er sich im Großtirdischen Reich viele gefährliche Feinde verschafft hat. Als der am meisten gefürchtete Kopfgeldjäger des Landes auf Ben angesetzt wird, muss dieser fliehen, begleitet von seinem treuen Gefährten, dem Drachen Aiphyron. Es bleibt ihm nur eine Hoffnung: Im Ewigen Eis, bei den weißen Drachen, könnte es ein wirksames Mittel geben, um den Orden dauerhaft zu schlagen. Doch der Weg dorthin ist gefährlich – und die weißen Drachen gelten als besonders grausam. Andererseits: Wann hätte Ben sich jemals vor Drachen gefürchtet? (Quelle: amazon.de)

Cover
Der orange-rote Drache auf dem Cover ist recht schlicht, was mir gut gefällt. Ich mag es, ihn anzuschauen, obwohl man nicht mal das ganze Gesicht erkennen kann. Es verdeutlicht aber, worum es im Buch geht: Drachen.

Meine Meinung
Ich habe eigentlich gar nicht so hohe Erwartungen an das Buch gehabt. Wer meine Rezension zu die Drachenflüsterer-Saga (Band 1-3) gelesen hat, wird wissen, dass ich schwer in das jeweilige Buch reingekommen bin, aber schlussendlich richtig gefallen an dem Buch gefunden habe. Nachdem ich die drei Bänder gelesen habe, habe ich auch gedacht, dass es sich nicht anders mit dem Buch verhalten würde. Aber ich muss zugeben, Boris Koch hat der Geschichte einen anderen Touch gegeben. Es geht immer noch vorrangig um Ben und seinen Kampf gegen den Orden der Drachenritter. Aber auch Cathe bekommt ihre Kapitel, wo man ihren Weg verfolgen kann, bis sie irgendwann auf Ben trifft. Es war recht interessant, diese Seite der Welt zu lesen und hatte eine recht interessante Handlung. Aber meiner Meinung nach hat es diesen Krieg auch hinausgezögert. Erst nach der Hälfte des Buches haben sie sich auf die Reise begeben, die sich im Klappentext erahnen lässt. Ich hatte gedacht, sie wären das ganze Buch unterwegs. Aber ich will mich darüber gar nicht beschweren, denn das Buch ist so gut, wie es nun mal ist. Mir hat es gefallen, zum Ende hin kam wieder mehr Drama, mehr Action. Ich bin gespannt, ob es noch einen weiteren Teil geben wird.

Fazit

Ich kann diesem Buch ruhig ihre 5/5 Sternen geben, weil es spannendes und humorvolles Buch ist. Die Charaktere sind immer noch so leidenschaftlich, wie man sie halt in den vorherigen Büchern kennengelernt hat. Mir gefällt es, auch wenn die Zielgruppe eher Jugendliche sind, als mein Alter. Ich kann es trotzdem empfehlen.

Kommentare

Beliebte Posts